Die Leipziger A Capella Band Slixs (Foto: Hagen Wolf)

SLIXS: "Quer Bach 2"

Der CD-Tipp der Woche in Canapé

Von Gabi Szarvas  

Sendung: Sonntag 08.07.2018 ca. 15.20 Uhr

Zu Hause ist sie eigentlich im Funk, im Soul, in der Weltmusik und im Jazz - die a cappella-Band SLIXS. Ein Auftrag für einen Film hat der sechsköpfigen a cappella Band vor einigen Jahren die Tür zu einer ganz anderen Welt eröffnet. Nämlich der Instrumentalmusik von Johann Sebastian Bach. Die Initialzündung kam von Regisseur Norbert Baumgarten für seinen Film "Mensch Kotschie". Die Folge war das erste, mit 18 Minuten Laufzeit allerdings eher übersichtliche Album "Quer Bach". Die Fans wollten mehr davon - jetzt hat Slixs die Wünsche erhört und "Quer Bach 2" nachgelegt. Die Essenz aller Bach-Lieblingstitel der Bandmitglieder. Michael Eimann hat sie in neue Arrangements gepackt - und gemeinsam haben Slixs dann ihre ganz eigene Sprache gefunden.

SLIXS  (Foto: Presse)

Was Michael Eimann und seinen fünf Slixs-Kollegen generell besonders wichtig ist, das steckt in Bachs Musik sowieso schon von Natur aus drin - den Groove im Bauch spüren. Und das in Stücken über alle Genres und Besetzungen hinweg, von Orgelmusik über Violinkonzerte bis hin zu den Goldbergvariationen.

Das kam auch tatsächlich so ein bisschen von Glenn Gould, der bei seinen Aufnahmen immer mitgesungen hat. Etwas komplexer wird es bei den Violinkonzerten, die in unserem relativ begrenzten Stimmumfang schwierig darzustellen sind. Da muss man schon schauen, dass man den Überblick behält, und dass es stimmig ins Ohr geht. Da ist natürlich die Chance gegeben, dass bestimmte Nebenstimmen bei uns etwas mehr nach vorne kommen und ganz neue Türen aufmachen.

Und die können sogar in ganz andere Sphären führen, und tatsächlich neue Welten eröffnen, erklärt Michael Eimann, so wie für viele Musiker, die sich intensiv mit Bach beschäftigen.

Das ist manchmal wirklich so, dass man dasitzt und ergriffen ist. Dann wieder klopft man sich auf die Schenkel und wundert sich über Akkordverbindungen, die man aus dem Jazz kennt, und die Herr Bach damals schon mal eingebracht hat. Und wenn man im Zusammenklang ein Ergebnis erreicht, dass sich tatsächlich etwas nach oben öffnet - dann ist das nicht eine Tür in einen anderen Raum, sondern nach oben, in den Himmel.


CD-Tipp:

SLIXS: "Quer Bach 2"

Werke von Johann Sebastian Bach:
Goldberg Variationen BWV 988, Violinkonzert BWV 1041 und andere in a-cappella-Arrangements

Label: Hey!Classics
Bestellnummer: LC 29640

Slixs - QuerBach (Foto: Musikverlag)


Der CD-Tipp der Woche in Canapé

Jeden Sonntag stellen Ihnen unsere Moderatoren um 15.20 Uhr im Kulturmagazin "Canapé" den SR 2 KulturRadio CD-Tipp der Woche vor.

Redaktion: Gabi Szarvas

Artikel mit anderen teilen