Literarischer Frühlung in der Heimat der Brüder Grimm (Foto: Barbara Renno)

Kleines Festival mit hohem Anspruch

Ein Beitrag zum "Literarischen Frühling in der Heimat der Brüder Grimm"

Barbara Renno. Onlinefassung: Saskia Bommer   17.04.2022 | 16:45 Uhr

Berlin, München oder Hamburg sind Austragungsorte großer Literaturfestivals in Deutschland. Zu den kleineren Treffpunkten in der Provinz gehört der "Literarische Frühling in der Heimat der Brüder Grimm". In diesem Jahr hat das Festival seine 10. Ausgabe gefeiert.

Inmitten der Landschaft, die den Brüdern Grimm Stoff für ihr Märchen geliefert haben, in Ellershausen-Frankenberg, ca. 70 Kilometer von Kassel entfernt, feierte der "Literarische Frühling in der Heimat der Brüder Grimm" sein 10-jähriges Jubiläum.

Gegründet haben es die beiden langjährigen Journalisten der Süddeutschen Zeitung, Klaus Brill und Christiane Kohl, die auch dieses Mal eine literarische Wundertüte zusammengestellt haben. SR-Kulturredakteurin Barbara Renno war vor Ort.

Kleines Festival mit hohem Anspruch
Audio [SR 2, Barbara Renno, 17.04.2022, Länge: 15:20 Min.]
Kleines Festival mit hohem Anspruch


Canapé

Das entspannte Kulturmagazin am Sonntag

Sonntag von 13.30 bis 17.00 Uhr

Jeden Sonntagnachmittag zwischen 13.30 und 17.00 Uhr bietet SR 2 KulturRadio Kritiken aus Musik und Kultur, CD- und Buch-Tipps sowie "Starke Stücke" aus der Geschichte der klassischen Musik. Dazu gibt es den SR 2-typischen Musikmix.


Feste Rubriken in Canapé

Die CD der Woche
gegen 15.20 Uhr
[Zur CD der Woche]

Das Starke Stück (Wh. vom Samstag)
gegen 16.20 Uhr:
[Zum aktuellen "Starken Stück" aus dem SR 2-Klassiker]

Der HörbuchTipp
alle zwei Wochen
[Zum aktuellen HörbuchTipp - alle 14 Tage in der "BücherLese"]



Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja