Mönchsauge, Cees Nooteboom (Foto: Buchverlag)

u.a. mit Cees Nooteboom: "Mönchsauge"

Im Gespräch mit dem Autor vorgestellt von Tobias Wenzel

Moderation: Sally-Charell Delin  

Sendung: Mittwoch 16.05.2018 19.15 bis 20.00 Uhr

"Gedichte kennen kein/ Fragezeichen, sie müssen den Wahnsinn zähmen", heißt es in einem der 33 Gedichte in Cees Nootebooms neuem Band "Mönchsauge". Der Titel ist ein Spiel mit der Bedeutung, den der Name der niederländischen Insel Schiermonnikoog hat. Dort und auf der spanischen Insel Menorca sind diese Gedichte entstanden.

An der Küste erscheinen dem lyrischen Ich, hinter dem man den niederländischen Dichter selbst ausmacht, noch einmal seine toten Eltern und auch seine erste Liebe. Bis sie und ihre Stimmen wieder verschwinden im Wind oder Meeresrauschen. "Traumbilder aus der Wirklichkeit" nennt Nooteboom das selbst.

Der niederländische Autor blickt melancholisch zurück auf sein Leben, wirft große philosophische Fragen auf wie die nach dem Woher und Wohin und dichtet doch wunderbar leicht und unprätentiös.

Flankiert werden diese Insel-Verse von den Zeichnungen und Aquarellen, die Matthias Weischer während seiner Besuche auf Schiermonnikoog und Menorca angefertigt hat.

Cees Nooteboom:
"Mönchsauge"
Gedichte. Aus dem Niederländischen von Ard Posthuma

Suhrkamp Verlag 2018. 24 Euro.


Weitere Themen der Sendung:

Alle zwei Wochen empfehlen wir in der Sendung ein neues Hörbuch:

Der Hörbuchtipp: "Licht im August" von William Faulkner, vorgestellt von Erhard Schmied

Musik:  Kilian Kemmer Quartett - Jetzt und in echt

Wenn man in einem Jazzclub einem Pianisten zuhört, kommt man nicht unbedingt auf die Idee, dass der ein promovierter Philosoph ist. Bei Kilian Kemmer ist das so. Er hat gerade mit seinem Quartett sein Debüt-Album "Jetzt und in echt" veröffentlicht. Es ist ein Album, das gefällt ohne gefällig zu sein, das angenehm zu hören ist ohne fade zu werden.

Redaktionelle Änderungen vorbehalten!


BücherLese

Mittwoch, 19.15 bis 20.00 Uhr

In der "BücherLese" sind Leseproben und Rezensionen von neuerschienenen belletristischen Büchern zu hören, die von kompetenten Kritikern vorgestellt werden. Daneben kommen regionale Autoren mit ihren Werken zu Wort. Und es werden Bücher über Themen aus der Region vorgestellt.

Alle zwei Wochen empfehlen wir in der Sendung ein neues Hörbuch im
SR 2-HörbuchTipp.

Und eingestreut werden auch immer wieder unterschiedliche feuilletonistische Beiträge, etwa akustische "Ansichtskarten", die Autoren von ihren Reisen an die Hörer schicken.


Redaktion

Tilla Fuchs (Belletristik)
Telefon: 0681 / 602-2173
E-Mail: tifuchs@sr.de

Saarländischer Rundfunk
SR 2 KulturRadio
Funkhaus Halberg
66100 Saarbrücken

E-Mail an die Redaktion: buecherlese@sr.de

Wenn Sie eine Autorenlesung (Sachbuch/Belletristik) im Sendegebiet von SR 2 KulturRadio veranstalten, informieren Sie uns darüber bitte per E-Mail. Soweit es der programmliche Rahmen erlaubt, werden wir die Hörer der BücherLese gerne auf die Veranstaltung hinweisen.

Artikel mit anderen teilen