Brunners Welt: Der Brunner (Foto: SR)

"Holdes Land"

Brunners Welt - die politische Glosse der Woche zum Nachlesen und Nachhören

Von Peter Tiefenbrunner  

Sendung: Freitag 29.05.2020 15:40 Uhr

Nr. 783

Nicht dass Sie denken, ich hätte etwas gegen Thüringen. Wie auch? Durch ein unglückliches Zusammenwirken von Ferienterminen, Kurzschuljahren und einer Lehrerallergie in jungen Jahren entsprechen meine Geografiekenntnisse allenfalls dem Stand eines Bremer Mittelstufen-Schülers aus der letzten Bankreihe. Außerdem lag das Ländchen zu meiner Schulzeit ja noch im Gänsefüßchen-Teil von Deutschland und kam dementsprechend seltener ins Gespräch. Also, ich weiß: Thüringen liegt etwas rechts von der Mitte der Deutschlandkarte und enthält die Ortschaften Erfurt, Weimar und Hildburghausen. Die Kenntnis der letztgenannten Metropole rührt von einer Autopanne auf dem Weg nach Leipzig her.

Jetzt aber macht das Land des Rostbrätels und des Schwarzbieres anhaltend Schlagzeilen. Schon ab ersten Juni, also praktisch jetzt gleich, sollen dort alle Coronamassnahmen aufgehoben werden! Stand so in allen Zeitungen. Wie es die Thüringer Hymne verheißt: "Frühling ist überall, Freude und Lust. Lieder, strömt fröhlich aus, flattert von Haus zu Haus, sucht eine Ruhestatt an Liebchens Brust."

Wahnsinn! Lautes Singen in der Öffentlichkeit! Freude! Lust! Und das ohne Abstandsregelung an „Liebchens Brust“! Für den, der nicht über eine solche verfügt, werden sogar die Bordelle wieder eröffnet! Verständlich, dass Markus Söder einen öffentlichen Anfall von Schnappatmung entwickelte, Laschet blass vor Neid wurde und die Kanzlerin energisch die Raute machte. Und das auch noch im einzigen linksregierten Bundesland! Das geht ja nun gar nicht, dass ausgerechnet so einer im Namen von Freiheit und Bürgerrechten auftrumpft!

Jetzt, nachdem sich der Nebel der Sensations-Meldungen etwas verzogen hat, muss man zur Kenntnis nehmen, dass es soo dramatisch wohl gar nicht gedacht ist. Großveranstaltungen sind weiterhin verboten, Mund-und Nasenschutz z.B. im ÖPNV ist weiterhin angesagt, es gibt ein ausgearbeitetes Konzept von lokalen Reaktionsmöglichkeiten im Falle von neuen Infektionsherden und einen niedrigeren Schwellwert für solche Maßnahmen als in Bayern. Also Schwellenwert. Das ganze auch noch verbunden mit erhöhten Möglichkeiten für Tests, beispielsweise in Kitas, aber auch einfach für Bürger*innen, die sich um ihre Gesundheit sorgen. Klingt schon nicht mehr so nach va-banque-Spiel, wie anfangs. Ramelows Statement, dass Grundrechtseinschränkungen eben immer auch konkret begründet sein müssen, ist eigentlich eine rechtsstaatliche Selbstverständlichkeit.

Und was ist mit unseren lautstarken Corona-Verweigerern von den Samstags-Demos? Ziehen sie nun in Scharen ins gelobte Land an Saale und Unstrut? Schön wär's – zumindest für die übrigen 15 Bundesländer. Aber nein – so schnell lässt ein gestandener Verschwörungstheoretiker nicht von seiner Verschwörungstheorie!

Schon tauchte ein tweet des "Widerstand 2020" auf, in dem die Rede ist von einer absichtlichen Herbeiführung einer zweiten Welle. Begründung: Thüringen liegt schließlich in der Mitte Deutschlands! Wenn das kein Beweis ist! Und warum das ganze? Na ja, weil natürlich... egal, Merkel muss weg!

Ich weiß ja auch nicht, ob der Thüringer Weg nun tatsächlich in die Freiheit führt oder doch nur wieder auf die Intensivstationen. Aber selbst dann beruhigt ein Blick auf die Hymne: "Sterb ich, so nimm mich sanft in deinen Schoß. Lüfte, umweht das Grab, Tannen, rauscht kühl herab, Rehe umspielen dann Hügel und Moos.“

Klingt doch allemal schöner als mit Besuchsverbot einsam am Beatmungsgerät den Löffel abzugeben. Findet jedenfalls meine Nachbarin Barscheck.


Brunners Welt

Jeden Freitagnachmittag in "SR 2 - Der Nachmittag" und als Wiederholung jeden Samstagmorgen gegen 8.40 Uhr in "SR 2 - Der Morgen"!

Brunner hält für SR 2 die Augen offen. Und wenn er was nicht mitkriegen sollte, dann wird ihn Frau Barscheck, seine Nachbarin, schon mit der Nase drauf stoßen. Dann kann er sich nämlich seine Gedanken darüber machen, was wichtig ist und wo die Trends der Zeit zu spüren sind.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja