Zwei Briefumschläge in einer Briefwahlbox (Foto: SR)

Wahl spezial

Sondersendung zur Bundestagswahl und zu den Landtagswahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern

Mit Peter Weitzmann  

Sendung: Sonntag 26.09.2021 18.04 bis 21.00 Uhr

Es ist ein enges Rennen um die Stimmenmehrheit im Bundestag und damit ums Kanzleramt.

Mit Union, SPD und Grünen wollen drei Parteien die Nachfolge von Angela Merkel stellen: Armin Laschet (CDU), Olaf Scholz (SPD) und Annalena Baerbock (Grüne) treten an. Die Führung in den Umfragen hat im Laufe des letzten halben Jahres schon mehrfach gewechselt. Es ist eine ungewöhnliche Situation, denn erstmals seit 1949 tritt kein Amtsinhaber bzw. keine Amtsinhaberin zur Wiederwahl an.

Peter Weitzmann (Foto: Pasquale D'Angiolillo)
Peter Weitzmann (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Für die AfD, die derzeit die größte Oppositionspartei im Bundestag ist,  geht es auch diesmal um ein starkes Ergebnis als Opposition, denn alle anderen Parteien haben eine Zusammenarbeit mit ihr ausgeschlossen. Für FDP und Linke geht es dagegen auch Stimmen und Stärke für mögliche Koalitionsgespräche.

Die dürften ebenfalls spannend werden, denn derzeit werden vor allem diverse Dreierkonstellationen – teils kreativen Namen - diskutiert (wenn man CDU und CSU getrennt zählt, wären es korrekterweise sogar Viererbündnisse): Ampel (SPD, FDP, Grüne), Jamaika (Union, Grüne, FDP), R2G (SPD, Linke, Grüne) oder die "Deutschland-Koalition" (Union, SPD, FDP). Es ist aber auch nicht auszuschließen, dass doch noch eines der traditionelleren Zweierbündnisse zu Stande kommt.

Diskussionsthema dürfte am Wahlabend diesmal auch die Größe des Bundestages werden. Aufgrund des Wahlrechts könnten statt der regulär 598 Sitze über 800 Mandate vergeben werden.

Dirk van den Boom im Interview (Foto: SR)
Archivbild: Prof. Dirk van den Boom (Foto: SR Fernsehen)

Wir schauen am Wahlabend ganz genau für Sie hin, in unserem "Wahl spezial" am Sonntag von 18:04 bis 21.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio.

Dann gibt es aktuelle Hochrechnungen, ausführliche Analysen zu den Parteiergebnissen und möglichen Koalitionsoptionen und erste Reaktionen aus Bund und Land. Nicht vergessen werden auch die beiden zeitgleich zur Bundestagswahl stattfindenden Landtagswahlen in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern.

Das SR Fernsehen sendet von 17.45 Uhr bis 19.15 Uhr die Wahlsendung "Die Wahl im Saarland" und von 20.15 bis 21.15 Uhr "Das Saarland hat gewählt" mit aktuellen Hochrechnungen, Analysen und Gästen aus der Politik.


Die Sendungen "Voyages" und "JazzNow" entfallen an diesem Wahlsonntag.


Hintergrund:


Sonderseite zur Wahl
Die Bundestagswahl 2021
Alle Informationen zur Bundestagswahl 2021 aus saarländischer Sicht auf einen Blick.

Doku im Ersten: "Wege zur Macht"
Ganz nah dran an den Spitzenkandidaten
Der Journalist Stephan Lamby hat die drei Kanzlerkandidaten Armin Laschet, Annalena Baerbock und Olaf Scholz monatelang durch das Wahljahr begleitet. Im SR-Interview äußert er sich zu den Gründen für die Umfragewerte, zu persönlichen Momenten und zum politischen Diskurs in Corona-Zeiten.

Endspurt im Wahlkampf
So positionieren sich die Spitzenkandidaten
Wie kann das Industrieland Saarland den Klimawandel meistern, wie hält man Fachkräfte im Land, wie werden die Bedingungen in der Pflege besser? Die wichtigsten Themen der Diskussionsrunde mit den Spitzenkandidaten zusammengefasst.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja