Barbara Barth, Sängerin des Ellington Trios, beim Konzert am 15. Juli im Studio eins des SR (Foto: SR Fernsehen)

"Nur Singen ist mir zu wenig"

Barbara Barth im Porträt

Eine Sendung von Gabi Szarvas (SR)  

Sendung: Montag 13.09.2021 23:30 bis 0:00 Uhr

Sie scattet, flüstert, haucht, gurrt und kreischt. Ihre Stimme ist ihr Instrument. Jazzsängerin als Berufsbezeichnung greift bei Barbara Barth definitiv zu kurz. Voice oder Vokalistin passt da schon besser.

Die 38-jährige Saarländerin aus Braunshausen, die heute in Köln lebt, feilt schon lange an ihrem ganz eigenen Sound. "Einfach nur singen" ist der studierten Diplom-Psychologin zu wenig. Deshalb lotet sie all ihre Facetten in verschiedenen Projekten aus: vom zeitgenössisch experimentierenden Duo InSpheres bis zum traditionell groovenden Ellington Trio.

Das Bild ganz oben zeigt Barbara Barth, Sängerin des Ellington Trios, beim Konzert am 15. Juli 2020 im Studio eins des SR (Foto: SR Fernsehen).


26. Juni bis 17. September: Drei Monate voller Überraschungen
Das ARD Radiofestival 2021
In den Kulturwellen der ARD-Sender läuft vom 26. Juni bis zum 17. September das allsommerliche ARD Radiofestival: Zwischen 20.04 Uhr und 24.00 Uhr gibt's jeden Abend herausragende Produktionen zu hören. Selbstverständlich steuert auch SR 2 KulturRadio seinen Teil dazu bei.


Mehr über Barbara Barth:

Die schönsten Alben aus der Region
Barbara Barth und Manuel Krass: "In spheres"
Vielseitigkeit ist ein Wesenszug vieler Interpreten hierzulande. Die Jazzsängerin Barbara Barth und der Pianist Manuel Krass sind solche Multitalente. Sie lassen sich nicht auf ein bestimmtes Genre festlegen und sorgen mit immer neuen Projekten für Überraschungen. An ihre gemeinsame CD aus dem Jahr 2018 mit dem schönen Titel "In spheres" erinnert Nike Keisinger.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja