Foto: Adriana Romero/Pressefoto

EBU-Christmas Day

Zehn Stunden weihnachtliche Konzerte am dritten Adventssontag

 

Sendung: Sonntag 16.12.2018 14.05 bis 0.05 Uhr

Auch in diesem Jahr lädt SR 2 KulturRadio alle Hörerinnen und Hörer zum europaweiten "EBU-Christmas Day" ein. Von 14.05 bis 0.05 Uhr übertragen Kultursender aus verschiedenen europäischen Ländern von Finnland bis Portugal Weihnachtskonzerte mit regionalen Akzenten – traditionelle Weihnachtslieder, Barockmusik, Christmas Jazz, Chorkonzerte und selbstverständlich Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium.

Der "EBU Christmas Day" ist seit vielen Jahren ein Programmhighlight im Advent – von Mittag bis Mitternacht weihnachtliche Musik nonstop im stündlichen Wechsel aus ganz Europa.


Konzert aus Lissabon am EBU Christmas Day (Foto: Adriana Romero/Pressefoto)
Konzert aus Lissabon am EBU Christmas Day

Im Überblick:

14.05 Uhr: Konzert aus Helsinki mit den Mitgliedern des Finnish Baroque Orchestra (FiBO)

15.00 Uhr: Konzert aus Tallinn mit dem Robert Jürjendal Trio

16.00 Uhr: Konzert aus Kopenhagen mit dem Danish National Vocal Ensemble, Dirigent Olof Boman, Michala Petri an der Blockflöte und der Sopranistin Malene Nordtorp

17.00 Uhr: Konzert aus München mit dem Kammerorchester Basel, Chor des Bayerischen Rundfunks, Dirigent Howard Arman, Sopranistin Christina Landshamer, Mezzosopranistin Ulrike Malotta, Tenor Julian Prégardien und Bassbariton Andreas Wolf

19.00 Uhr: Konzert aus Prag mit dem Ensemble 18+ und Ivan Zenatý an der Violine

20.00 Uhr: Konzert aus Tjörn (Schweden) mit dem Swedish Chamber Choir und Dirigent Simon Phipps

Nordic Affect (Foto: EBU)
Nordic Affect

21.00 Uhr: Konzert aus Reykjavik mit Nordic Affect und dem Tenor Eyjólfur Eyjólfsson

22.00 Uhr: Konzert aus Lissabon mit O Bando de Surunyo

23:00 Uhr: Konzert aus Sankt Pölten (Österreich) mit der Neuen Hofkapelle Graz, Domchor St. Pölten, Dirigent Otto Kargl, Sopranistin Martina Daxböck, Sopranistin Barbara Zidar-Willinger, Kontra-Alt Anna Kargl, Alt Friedolin Obersteiner, Tenor Johannes Bamberger und Bass Stefan Zenkl

Artikel mit anderen teilen