Landtagswahl in Bayern (Foto: SR)

Jazz und Politik – Die Landtagswahl in Bayern

Mit Peter Weitzmann  

Sendung: Sonntag 14.10.2018 18.04 bis 20.00 Uhr

BR24: Dossier zum 14. Oktober
Landtagswahl in Bayern
Das Wahl-Dossier des Bayerischen Rundfunks


Es sind vielleicht entscheidende Wochen auch für die Zukunft der Großen Koalition in Berlin und deren Spitzenpersonal. Für sie hängt viel vom 14. Oktober ab. Dann wählt Bayern einen neuen Landtag, zwei Wochen später ist Hessen dran.

Union und SPD müssen - nicht zuletzt wegen der bundespolitischen Querelen der vergangenen Monate – vor allen in Bayern mit für sie unerfreulichen Ergebnissen rechnen. Und eines scheint klar zu sein: Bei einer massiven CSU-Pleite droht eine Revolte gegen Parteichef und Bundesinnenminister Seehofer. Und auch Angela Merkel selbst schien zuletzt in der CDU nicht mehr unantastbar. Es hängt also viel ab von diesen Landtagswahlen.

Profitieren konnten in Bayern in den Umfragen zuletzt die bislang kleineren Parteien. Vorneweg die Grünen waren im Aufwind. Aber auch das Abschneiden von AfD, FDP, Linken und den - in Bayern besonders starken - Freien Wählern wird für Gesprächsstoff sorgen. Nicht zuletzt könnte die Lösung der Koalitionsfrage in München bundespolitisch ein Signal setzen.

Politikwissenschaftler Dirk Van den Boom (Foto: SR)
Politikwissenschaftler Dirk Van den Boom

Experte im Studio

Ganz aktuell und ausführlich schauen wir auf die aktuellen Hochrechnungen und auf die Folgen des Wahlergebnisses für München und Berlin in unserer Wahlsondersendung "Jazz und Politik" am Sonntag ab 18.04 Uhr. Als Gast im Studio bei Peter Weitzmann ist dann der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Dirk van den Boom.

Artikel mit anderen teilen