ARD radiofeature Februar 2020 - Assads neues syrisches Reich (Foto: AFP/Louai Beshara)

Assads neues syrisches Reich

Ein ARD radiofeature über Gläubige, Märtyrer und Nazis

Von Marc Thörner  

Sendung: Samstag 29.02.2020 17.04 bis 18.00 Uhr

Audiothek
Das ARD radiofeature
Das aktuelle ARD radiofeature können Sie jetzt schon online hören oder herunterladen - in der ARD-Audiothek!


Seit 2011 tobt in Syrien ein Bürgerkrieg. Mehr als 450.000 Menschen wurden getötet. Inzwischen hat der syrische Machthaber Baschar al-Assad fast sein ganzes Territorium wieder in Besitz genommen und ruft sein gespaltenes Volk zur nationalen Versöhnung auf. Wie soll unter ihm das neue Syrien aussehen und wer sind seine Partner?

Assad ist zwar Alevit, gibt sich aber als überzeugter Anhänger eines säkularen Systems. Um die unterschiedlichen Religionsgruppen und Ethnien in Syrien zur Gemeinsamkeit zu bewegen, soll ihm die langjährige Oppositionspartei SSNP (Syrian Socialist National Party) und ihre Weltanschauung helfen. Sie setzt auf die Idee eines "Großsyriens", ist im deutschen Nationalsozialismus verwurzelt und kooperiert bestens mit der vom Iran unterstützten schiitischen Hisbollah.

Aus dieser Art "Versöhnung" könnte sich eine neue Ideologie entwickeln, ein interreligiöser "Orientfaschismus", der dem sunnitischen Dschihadismus in der Region die Anhänger abjagt. Die Anzeichen verstärken sich, dass Assad dies versucht, tatkräftig unterstützt von Russland und dem Iran. Doch auch in Deutschland mehren sich die Stimmen, die Assad trotz Chaos, Terror und Bürgerkrieg als kleineres Übel bezeichnen. Sie empfehlen, an einem Neubeginn unter Assads Ägide mitzuwirken.

Die Autoren

Marc Thörner ist Jahrgang 1964 und arbeitet als freier Journalist und Autor für Radio und Fernsehen der ARD, sowie für den Deutschlandfunk und das Schweizer Radio SRF. Seine Themenschwerpunkte sind vorwiegend die Maghreb- und Golfstaaten, Irak, Pakistan, Afghanistan und Syrien.

Buchveröffentlichungen u. a.:

  • "Der falsche Bart", Reportagen aus dem Krieg gegen den Terror, Hamburg 2007
  • "Afghanistan Code", Hamburg 2009
  • "Der stille Putsch", Wie Militärs Politik machen, Hamburg 2013

Er wurde 2009 mit dem Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus (1. Preis) ausgezeichnet und 2013 und 2017 für den Prix Europa nominiert.


Das ARD radiofeature

Im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio von 17.04 bis 18.00 Uhr

Immer in der letzten Woche eines Monats auf dem Sendeplatz der Sendung "Die Reportage"

Das ARD radiofeature ist Qualitätsjournalismus und Radiokunst zugleich. Es ist Kraftfeld des öffentlich-rechtlichen Radios, Dokumentationszentrum mit akustischem Mehrwert und bietet Information und Hörerlebnisse aus einem Guss. Hören Sie, was dahinter steckt!

"das ARD radiofeature“ greift Themen auf, die unsere Gesellschaft prägen, bedrohen oder verändern. Offensichtliches wird hinterfragt. Es geht um spannende Fälle, um überraschende Einsichten und um Gedankenflüge, die in unserer Lebenswirklichkeit andocken.

Die Autoren finden ihre Themen vor der Haustür, in der Provinz und in der Großstadt, in der Gegenwart und in der Zukunft. Ihre Recherche führt sie an versteckte Schauplätze, zu den Hauptfiguren der Features: hilflose Kommunalmanager, einflussreiche Investoren, frustrierte Polizei-Ermittler, raffgierige Finanzanalysten, Billigfliegertycoons und verzweifelte Widerstandskämpfer.


Redaktion:

Verantwortliche Redakteure: Michael ThieserKatrin Aue

Kontakt: feature@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja