Audiobanner ARD radio tatort (Foto: SR)

"Ein Gefühl von Sicherheit"

von John von Düffel  

Eine Brandanschlagsserie auf Fahrzeuge und Einrichtungen der Bremer Polizei führt nicht vorbei an den politischen Fragen, die auch die potenziellen Ermittlungspartner im neuen ARD radio tatort spalten. "Ein Gefühl von Sicherheit" aus der Feder von John von Düffel läuft am 19. August auf SR 2 KulturRadio.

Sendung: Sonntag 19.08.2018 17.04 Uhr

ard.de
Der ARD Radio Tatort
Die bundesweit augestrahlten ARD Radio Tatorte werden jeweils für ein Jahr im Internet bereitgestellt. Der Download ist schon nach der ersten Ausstrahlung innerhalb des ARD-Verbundes möglich.


Nach dem Abschied von Claudia Evernich, der langjährigen Leiterin der Mordkommission, muss sich die Kripo Bremen neu sortieren. Die Personaldecke ist dünn, und das Bewerberfeld um Evernichs Posten lässt zu wünschen übrig: Für Staatsanwalt Dr. Gröninger und Evernichs langjährigen Assistenten Claas Berding kommen letztlich nur eine junge Frau mit einem libanesischen und ein nicht mehr ganz junger Mann mit sächsischem Migrationshintergrund in Frage.

Frau Afzizi und Herr Decker sind alles andere als ein Dreamteam. Doch der Ermittlungsdruck einer Brandanschlagsserie auf Fahrzeuge und Einrichtungen der Bremer Polizei lässt kein weiteres Abwarten zu. Der Fall führt nicht vorbei an den politischen Fragen, die auch die potenziellen Ermittlungspartner spalten.

Über den Autor

John von Düffel, geboren 1966 in Göttingen, aufgewachsen in Irland, den USA und Oldenburg, studierte Philosophie und Volkswirtschaft in Schottland und Freiburg. Preisgekrönter Autor zahlreicher Theaterstücke, Bearbeitungen, Romane, Essays und Hörspiele (darunter: "Wasserspiele" RB/SR 2015). Außerdem als Dramaturg an verschiedenen Theatern, seit 2009 am Deutschen Theater Berlin. Seit 2008 der Autor aller Radio Tatorte von RB.

Produktion

Musik: Sabine Worthmann
Regie: Christiane Ohaus 
Produktion: RB 2018
Länge: ca. 51'14 Min.
Besetzung: Markus Meyer, Fritz Fenne u.a. 


Vorschau

Am Sonntag, 26. August, hören Sie das Hörspiel "Music Hall" von Jean-Luc lagarce:

"Das Mädchen" – eine Frau, deren große Zeit als Künstlerin hinter ihr liegt, und ihre beiden "Boys" müssen immer häufiger in schmuddeligen Mehrzwecksälen trister Provinzstädte auftreten. Doch welche Geschichte liegt dahinter? Welche Geschichte erzählen "Girl" und "Boys" wirklich?


Der ARD radio tatort

In der Sendereihe "HörspielZeit"

Einmal im Monat am Sonntag ab 17.04 Uhr. Zeitnah auch im Netz.

Ein Radiospiel mit Sprache, Geräuschen und Musik. Für Ohrenmenschen, die keine fertigen Bilder brauchen, um Lebensgeschichten im eigenen Kopf lebendig werden zu lassen.

Die ARD radio tatorte werden seit Beginn des Jahres 2015 jeweils für ein Jahr im Internet bereitgestellt. Der Download ist damit schon nach der ersten Ausstrahlung innerhalb des ARD-Verbundes möglich, also bereits am Mittwoch vor der Sendung auf SR 2 KulturRadio.


Redaktion

Verantwortliche Redakteure: Anette Kührmeyer, Stefan Dutt

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Artikel mit anderen teilen