Foto: SR

tabularasa - weg mit Tabus!

 

Schlechter Sex, Depression nach der Geburt, Alkoholabhängigkeit bei jungen Menschen – diese und andere Tabus sind Thema in dem neuen SR 2-Podcast „tabularasa“. Fünf junge Frauen sprechen darüber mit Betroffenen und Expert:innen. Grundsätzlich geht es aber auch um die Frage: Wie kann man diese Themen gesellschaftsfähig machen? Hier kriegt sämtliche Infos und alle Folgen.

Sendung: Dienstag 12.07.2022 19 Uhr

4. Folge: Leben mit der Sucht - jung und alkoholabhängig

Etwa 1,6 Millionen Menschen in Deutschland sind alkoholabhängig. Und trotzdem glauben Viele in unserer Gesellschaft immer noch, dass alkoholabhängige Personen sich einfach nicht genug unter Kontrolle haben. Dabei ist Alkoholabhängigkeit eine Krankheit und kann fast jeden treffen – auch sehr junge Leute, die mitten im Leben stehen. Wir haben mit zwei Betroffenen gesprochen.

Hosts dieser Folge sind Sally und Lisa K.

Zitat Luis: „Als Alkoholiker musste ich nichts mit klarem Verstand aushalten. Mit klarem Verstand Dinge aushalten ist schwerer, aber nicht so zerstörerisch.“ Luis, 35, seit 8 Jahren trockener Alkoholiker


Leben mit der Sucht: jung und alkoholabhängig
Podcast [SR 2, Sally-Charell Delin, Lisa Krauser, 08.08.2022, Länge: 43:55 Min.]
Leben mit der Sucht: jung und alkoholabhängig


Wer ist in der Folge dabei?

Wir sprechen in dieser Folge mit Luis. Er ist noch ein Kind, als er zum ersten Mal Alkohol trinkt. Alles beginnt mit ein paar heimlichen Bieren auf einer Familienfeier und der offen herumstehenden Sherry-Flasche seiner Eltern. Als Teenager verliert Luis dann immer mehr die Kontrolle darüber, wie viel Alkohol er trinkt. In dieser Folge erzählt er uns von dem Moment, in dem er gemerkt hat, dass er alkoholabhängig ist. Er berichtet von einem Rückfall und davon, was ihm nachhaltig geholfen hat.

Wir sprechen auch mit Anna (Name geändert). Schon ihre Eltern waren alkoholabhängig und so hätte sie selbst nie gedacht, dass auch sie alkoholabhängig werden könnte. Doch auch Anna stellt irgendwann fest, dass sie ein problematisches Verhältnis zum Alkohol hat. Sie schafft es letztlich – auch mit der Hilfe der Anonymen Alkoholiker – von der Sucht loszukommen.

Außerdem sprechen wir mit der Saarbrücker Psychiaterin Christa Balzer, die uns erklärt, was passiert, wenn junge Menschen Alkohol konsumieren. Sie berichtet auch davon, was betroffenen Menschen helfen kann. 

Triggerwarnung

Wir reden in dieser Folge über Alkoholabhängigkeit und Alkoholkonsum. Wenn ihr das Gefühl habt, das könnte euch triggern oder nicht gut tut, dann ist diese Folge eher nichts für euch.

Informationen und Hilfe zum Thema Alkoholabhängigkeit

Wenn ihr euch unsicher seid, ob euer Konsum von Alkohol problematisch ist, dann sprecht darüber! Möglich ist das zum Beispiel in einer Suchtberatungsstelle. Eine gute Übersicht über Suchtberatungsstellen in Deutschland gibt die Homepage der „Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V.“ (Link hinterlegen: https://www.dhs.de/)

Wie Anna und Luis finden viele Betroffene Unterstützung und Halt in einer Selbsthilfegruppe. Solche finden sich in vielen Städten und sind meist nur eine Internet-Suche entfernt.

Auch die Anonymen Alkoholiker (Link hinterlegen: https://www.anonyme-alkoholiker.de/) bieten Selbsthilfegruppen und individuelle Beratung und Unterstützung an.

Für akute Situationen ist auch die Akuthilfe der Telefonseelsorge erreichbar:

0800/111 0 111 und 0800/111 0 222



Team und Konzept

Wir sind fünf Journalistinnen in ihren 30ern, die für sensible Themen brennen -

Lisa Betzholz
Isabel Schaefer
Lisa Krauser
Sally-Charell Delin
und Christine Biadacz-Holzer.

Wir hatten die Idee zu dem Podcast und haben ihn gemeinsam entwickelt. In "tabularasa" sprechen wir über Tabus und tauchen tief ein in die Psychologie und Regelwerke unserer Gesellschaft.

Dazu reden wir mit Menschen, die betroffen sind. Sie erzählen uns von Scham, gesellschaftlichen Erwartungen und Stigmata.

Wir befragen in unserem Pocast aber auch Experten und Expertinnen - reflektieren gemeinsam, suchen nach Heilungswegen und nach einem besseren gesellschaftlichen Umgang mit Tabus.

In einem sicheren Raum - mit viel Gefühl, Offenheit und Toleranz.

Tabularasa – weg mit Tabus
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 01.07.2022, Länge: 03:04 Min.]
Tabularasa – weg mit Tabus
Schlechter Sex, Depression nach der Geburt, Tod und Trauer – das sind schwierige Themen, über die wir uns in unserer sonst so aufgeschlossenen Gesellschaft gerne mal ausschweigen. Was hindert uns in unserem Denken und Fühlen daran, über bestimmte Dinge zu sprechen? Was können Betroffene tun? Wie müssen wir uns als Gesellschaft verändern? Diesen Fragen geht der neue SR-Podcast „tabularasa weg mit Tabus“ nach. Saar nur! stellt ihn vor.


Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja