Pictures of Pop – Fotografie in der Popkultur: Saar History Faces (Foto: Gerd Schneider/Roland Helm/Poprat/Pressefoto)

„Pictures of Pop“ zeigt die besten Popfotos

Lisa Huth   09.07.2019 | 16:12 Uhr

Von Ende August an sind internationale, nationale und regionale Fotografien in rund 40 Fotoausstellungen im Saarland zu sehen. „Pictures of Pop“ präsentiert jede Menge Fotos der Popkultur. Der Poprat Saarland verspricht zudem ein umfangreiches Begleitprogramm.

Neues Ausstellungsfestival 'Pictures of Pop' vorgestellt
Audio [SR 1, Viktor Mülleneisen, Joachim Meyer, 09.07.2019, Länge: 01:56 Min.]
Neues Ausstellungsfestival 'Pictures of Pop' vorgestellt

Neben den Ausstellungen mit Live-Fotos von Bands, Band-Porträts, Popkultur-Macher-Porträts und Cover Art-Fotos werden auch spannende Fotos von Themen wie Phantastik, Urban Art/Street Art, Tanz, Festivalkultur, Musical präentiert - oder Randthemen der Popkultur, wie etwa die Hinterlassenschaften, die „Leftovers“ eines Popevents, Popstars vor der amerikanisierten Popkultur, die Pin Up-Szene und vieles mehr. Insgesamt mehr als 1.000 Fotos von 130 Fotografinnen und Fotografen.

Spannendes Begleitprogramm

Pictures of Pop – Fotografie in der Popkultur: Urban Art HipHop Festival (Foto: Christian Walter/Poprat/Pressefoto)
Pictures of Pop – Fotografie in der Popkultur: Urban Art HipHop Festival

Der Vorsitzende des PopRates Saarland und Kurator des „Pictures of Pop“, Peter Meyer, sagte bei der Vorstellung in Saarbrücken, mit diesem Ausstellungsreigen werde den Besucherinnen und Besuchern ohne große Worte die enorme Bandbreite, kommunikative Wirkkraft, emotionale Strahlkraft und atemberaubende Kreativität dieser "Kultur des Jetzts" vor Augen geführt. Zu jeder Vernissage werden laut Meyer Singer/Songwriter oder Bands präsentiert, außerdem bietet der Poprat Workshops und Seminare zum Thema Foto, Werkstattgespräche und Gesprächsrunden an. Start ist am Freitag, 30. August, 18.00 Uhr, mit der Ausstellungseröffnung von „Popstars vor der Popkultur“, einer Kabinettspräsentation im Historischen Museum Saar in Saarbrücken in Zusammenarbeit mit dem Landesarchiv Saarbrücken.

Der SR ist Kooperationspartner

Der Saarländische Rundfunk ist mit SR 1 und UNSERDIING Kooperationspartner des Ausstellungsfestivals. Der Sender bietet auch eine eigene Ausstellung an: „Goldene Europa, Hallo Twen & SR 1 Unplugged: Der Saarländische Rundfunk als Popkultur-Botschafter“. Der SR hat bei der Verbreitung von Popmusik und der Förderung von Popkultur eine besondere Rolle gespielt, sagte SR-Intendant Thomas Kleist: „Der SR ist nicht nur Medium, sondern auch Kunst-Kulturförderer und Kulturschaffender im Saarland. Auch für die Popkultur ist er in Radio, Fernsehen und Online, aber auch durch viele Veranstaltungen und Kooperationen Multiplikator und Botschafter.“

Die Ausstellungsorte

Ministerien im Saarland machen mit, Bibliotheken, Banken, Stadthallen, Stiftungen, Hotels, Restaurants, Cafés, Kneipen und natürlich auch Veranstaltungsorte der Popkultur selbst, wie etwa die Garage in Saarbrücken. Beim Saarländischen Rundfunk auf dem Halberg ist die Ausstellung im so genannten Sehgang direkt vor dem "Großen Sendesaal". Zahlreiche Orte im Saarland sind vertreten: Lebach, Gesweiler, Wadern, Merzig, Saarlouis, Völklingen, Saarbrücken, Sankt Wendel, Neunkirchen und der Saarpfalz-Kreis.

Eure Pictures of Pop
Popland Saarland – dein persönlicher Popkulturmoment
'Pictures of Pop' heißt ein neues Festival für Fotografie im Saarland. Und Eure Bilder, die Ihr mit Pop verbindet, können Teil davon werden. Ab sofort könnt Ihr Eure Fotos/Gifs/Videos einreichen. Die Siegerwerke bekommen eine eigene Ausstellung im Landtag des Saarlandes.

Über dieses Thema wurde auch auf SR 1 am 09.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen