Tatort: Der Herr des Waldes (Foto: SR/Manuela Meyer)

Hoher Zuspruch für SR-Tatort

  06.04.2021 | 11:22 Uhr

Der saarländische Tatort "Der Herr des Waldes" hat am Ostermontag einen bundesweiten Marktanteil von 26,3 Prozent erreicht. Damit ist er einer der erfolgreichsten SR-Tatorte überhaupt. Auf die Fortsetzung müssen Fans aber nun wieder rund ein Jahr warten.

So kam der SR-Tatort im Saarland an
Audio [SR 3, Umfrage: Lena Schmidtke, 06.04.2021, Länge: 01:20 Min.]
So kam der SR-Tatort im Saarland an

Den zweiten SR-Tatort mit den Hauptkommissaren Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) und Adam Schürk (Daniel Sträßer) haben sich insgesamt 9,247 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer im Ersten angeschaut. Dies ist der zweithöchste Marktanteil für einen SR-Tatort seit 1993. Damit liegt "Der Herr des Waldes" deutlich über dem Schnitt der Ostermontags-Tatorte.

"Der Herr des Waldes" war bundesweit Tagessieger. Auch bei der jungen saarländischen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kam er gut an: Insgesamt haben 177.000 Zuschauerinnen und Zuschauer im Saarland eingeschaltet, was einem Marktanteil von 41,9 Prozent entspricht.

Produziert wurde der SR-Tatort von der ProSaar Medienproduktion GmbH im Auftrag der ARD Degeto und des Saarländischen Rundfunks.

In der Mediathek ansehen
Tatort: Der Herr des Waldes

Nächste Folge 2022

Auch auf den Plattformen des SR in den Sozialen Netzwerken kam der Tatort gut an. Gelobt wurden hier unter anderem die stringent erzählte Story, Kamera, Schnitt und die schauspielerischen Leistungen.

Vor allem der Cliffhanger am Ende des Films lässt die Fans jetzt schon gespannt auf die neue Folge warten. Bis dahin ist aber noch etwas Geduld gefragt: Die Dreharbeiten sollen voraussichtlich im Mai beginnen. Die Ausstrahlung ist dann erst 2022.

Video [aktueller bericht, 06.04.2021, Länge: 2:50 Min.]
Gute Quoten für SR-Tatort

Mehr zum SR-Tatort:

Sendung vom 5. April
Tatort: Der Herr des Waldes
Eine Schülerin wird ermordet im Wald aufgefunden. Das Ermittlerteam Leo Hölzer und Adam Schürk steht vor einem Rätsel – das Mädchen hat einen Zweig im Mund. Im Laufe der Ermittlungen kommt es zu einer überraschenden Wende. Adams Vater, der nach 15 Jahren aus dem Koma erwacht ist, behauptet, dass er weiß, wer der Täter ist.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja