Busfahrer streiken (Foto: Pasquale d´Angiolillo)

Tarifverhandlungen laufen weiter

  08.10.2019 | 18:55 Uhr

Im Tarifstreit um den kommunalen Busverkehr im Saarland zeichnet sich noch kein Ergebnis ab. Seit 10.30 Uhr sitzen die Gewerkschaft Verdi und der Kommunale Arbeitgeberverband (KAV) wieder an einem Tisch. Der Streik geht weiter, Verdi hofft aber auf eine Einigung.

Verdi-Verhandlungsführer Christian Umlauf sagte, man habe großes Interesse daran voranzukommen. Er rechne damit, dass es heute spät werde. Auch KAV-Geschäftsführerin Barbara Beckmann-Roh hatte vor dem Treffen versichert, man wolle „nicht auf stur schalten“. Allerdings könne sie natürlich nicht einschätzen, wie das KAV-Angebot bei Verdi ankomme.

Video [aktueller bericht, 04.10.2019, Länge: 3:01 Min.]
Streik der kommunalen Verkehrsunternehmen

Busverkehr frühestens ab Donnerstag

Die Tarifverhandlungen laufen, die Busse bleiben noch stehen
Audio [SR 3, Sarah Sassou , 08.10.2019, Länge: 01:58 Min.]
Die Tarifverhandlungen laufen, die Busse bleiben noch stehen

Die Gewerkschaft hatte den Vorschlag der Arbeitgeber angenommen, sich für erneute Verhandlungen zu treffen. Sollte es heute zu einer Einigung kommen, will Verdi morgen eine Urabstimmung abhalten. Sprechen sich dann mindestens 25 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder für das Verhandlungsergebnis und damit ein Ende des Streiks aus, könnten die Busse am Donnerstag wieder fahren.

750 Busfahrer im Streik

Seit zwei Wochen befinden laut Verdi rund 1000 Beschäftigte in dem sogenannten Erzwingungsstreik, darunter 700 bis 750 Busfahrer. Die anderen seien Mitarbeiter in Verwaltungen, Leitstellen und Werkstätten. Verdi hatte für neue Busfahrer einen Einstiegslohn von 2800 Euro brutto im Monat gefordert sowie die Anhebung der Entgelte aller anderen Beschäftigten um 427 Euro monatlich bei einer Laufzeit von zweieinhalb Jahren. Die Arbeitgeberseite will die Anhebung zeitlich strecken und hat eine Laufzeit von fünf Jahren gefordert.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 08.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja