Logo einer Apotheke (Foto: dpa/Ole Spata)

Besonders viele Apothekenschließungen 2019

Thomas Braun   14.01.2020 | 10:53 Uhr

Im Saarland haben im vergangenen Jahr zehn Apotheken dicht gemacht – so viele, wie noch nie innerhalb eines Jahres. In manchen saarländischen Gemeinden gibt es nur noch eine Apotheke, in einzelnen Ortsteilen sogar gar keine mehr.

286 Apotheken gibt es derzeit im Saarland – so wenige, wie seit Beginn der 1980er Jahre nicht mehr. In den vergangenen 20 Jahren hat jede fünfte Apotheke geschlossen, 2019 waren es sogar besonders viele. „Die Zahl der Apothekenschließungen nimmt mittlerweile ein bedrohliches Ausmaß an“, sagte Manfred Saar, Präsident der Apothekerkammer des Saarlandes. Er fordert, dass die „ordnungspolitischen Rahmenbedingungen“ angepasst werden.

Apothekerkammer besorgt über steigende Zahl der Apothekenschließungen
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 14.01.2020, Länge: 03:03 Min.]
Apothekerkammer besorgt über steigende Zahl der Apothekenschließungen

Packungsvergütung seit 2004 nur einmal erhöht

Konkret geht es dabei um die Vergütung, die die Apotheken für jedes verschreibungspflichtige Medikament erhalten, erläutert der Geschäftsführer der Apothekerkammer, Carsten Wohlfeil. „Eine Durchschnittsapotheke lebt zu 80 Prozent von ärztlichen Verschreibungen“, sagte Wohlfeil. Die genaue Berechnung ist kompliziert – im Kern geht es laut Wohlfeil um 8,35 Euro, die ein Apotheker pro Medikamentenpackung erhält. Dieser Beitrag sei 2004 nur einmal erhöht worden – und zwar vor acht Jahren um 25 Cent.

Aus Sicht der Apothekerkammer muss hier was geschehen – gerade wenn man Apotheken in der Fläche erhalten will. Noch gibt es im Saarland in jeder Kommune mindestens eine Apotheke, in manchen Gemeinden wie Nalbach, Weiskirchen oder Ensdorf ist es aber auch die einzige Apotheke.

Apothekendichte im Saarland

In manchen Ortsteilen im Saarland hat die letzte verbliebene Apotheke in jüngerer Vergangenheit geschlossen, wie zum Beispiel 2019 in Sulzbach-Altenwald oder 2017 in Saarbrücken-Bischmisheim. Mit durchschnittlich 2,9 Apotheken pro 10.000 Einwohner gehört das Saarland bei der Apothekendichte allerdings bundesweit weiter zur Spitzengruppe.


Hinweis: In einer früheren Textfassung hieß es, dass auch die letzte Apotheke in Burbach Ende Januar schließt. Es schließt tatsächlich nur eine von insgesamt drei Apotheken. Zwei dieser Apotheken waren in den Daten der Apothekerkammer allerdings anderen Stadtteilen zugeordnet. Diese Information hat die Apothekerkammer nun korrigiert.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 14.01.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja