Philipp Leon Altmeyer mit Daniel Simarro im SR 1-Studio (Foto: SR 1 / Marko Völke)

Philipp Leon Altmeyer

  12.10.2018 | 14:00 Uhr

Philipp Leon Altmeyer ist auch nach seiner Teilnahme an der TV-Casting-Show 'The Voice Of Germany' dem Musikgeschäft treu geblieben. Gerade hat der Saarländer seine neue Single veröffentlicht. Bei seinem Besuch im SR 1-Studio blickte der 23-Jährige auf seine bisherige Karriere zurück und verriet, wie es jetzt weitergeht.

2014 machte er das erste Mal auf sich aufmerksam - und das gleich vor Millionen von TV-Zuschauern. Damals schaffte es Philipp Leon Altmeyer bis ins Halbfinale der vierten Staffel von 'The Voice Of Germany'. Dann schied der Völklinger gegen die spätere Siegerin Charley Ann Schmutzler aus. Trotzdem durfte er mit den Finalisten auf Deutschland-Tour gehen - ein Erlebnis, das ihm bis heute unvergesslich geblieben ist.

Philipp Leon Altmeyer im SR 1-Interview
Audio
Philipp Leon Altmeyer im SR 1-Interview

Inzwischen ist jedoch viel passiert: Der junge Musiker zählt mittlerweile 15.000 Facebook-Follower und hatte zahlreiche Auftritte. So stand der 23-Jährige unter anderem mit dem Sänger und Songschreiber Johannes Oerding bei dessem 'SR 1 Unplugged'-Konzert auf der Bühne. Und mit dem 'YouTube'-Star Nicole Cross sang er gemeinsam eine Cover-Version von dem Ed Sheeran-Hit 'Photograph' ein.

Auch für das internationale Modelabel 'Pull & Bear' hat Philipp gearbeitet. Im Rahmen der 'Be more Barrio'-Kampagne des Textilunternehmens spielte er ein exklusives Cover ein, das weltweit in den Filialen der Modemacher zu hören ist.

Jetzt hat der Saarländer seine neue Single 'Wer holt mich hier raus' veröffentlicht. Während der Saarländer heute Deutsch-Pop macht, kommt er eigentlich aus der Metalcore-Ecke. Dass er aber auch ganz sanft kann, hat er bereits bei 'The Voice Of Germany' bewiesen. Mit der Ballade 'Du bist das Licht' von Gregor Meyle überzeugte er seinen Coach Rea Garvey "zu 120 Prozent".

Artikel mit anderen teilen