Max Mutzke mit Joachim Meyer im SR 1-Studio (Foto: SR 1 / Marko Völke)

Max Mutzke

  02.10.2018 | 14:00 Uhr

Seitdem Max Mutzke 2004 beim 'ESC' den achten Platz für Deutschland geholt und 2005 bei 'SR 1 Unplugged' auf der Bühne gestanden hat, ist viel passiert. Mit 'Colors' wurde nun bereits das siebte Studio-Album des Sängers und Songschreibers veröffentlicht. Höchste Zeit, um SR 1 mal wieder zu besuchen.

Max Mutzke im SR 1 Interview
Audio
Max Mutzke im SR 1 Interview

Der Song 'Welt hinter Glas' aus seinem Album 'Max' war ein Pop-Radio-Hit. Bei seinen Auftritten mit der NDR Radiophilharmonie lässt er mit Standards wie 'Me & Mrs. Jones' die große Tradition amerikanischer Jazzorchester aufleben. Und wenn er mit seiner Band 'monoPunk' spielt, kann es ganz schön funky werden. Max Mutzke ist mit seiner kraftvollen Stimme in den unterschiedlichsten Genres zu Hause.

Nun kehrt der vielseitige Schwarzwälder mit seinem neuen Album 'Colors' zurück zum Soul. Er und seine Mitmusiker haben aus legendären Hip-Hop-Nummern von Stars wie Grandmaster Flash, De La Soul, Warren G. oder Mary J. Blige neue, krachende Neo-Soul-Hymnen gemacht. Mit viel Herzblut und Sachverstand hat er die Originaltitel seziert und neu arrangiert. Mit seinen Coverversionen zeigt er, was wirklich in ihm steckt. Das Album ist eine Zeitreise durch die unterschiedlichsten Facetten von R’n’B und Soul. Und Max quasi ein Marvin Gaye seiner Generation mit eigener künstlerischer Vorstellung.

Max Mutzke (Foto: Dirk Messner / Sony Classical)

Die Songs des Albums wurden in wochenlanger Detailarbeit mit analogen Original-Instrumenten eingespielt. Die Band hat zusammen im Studio gewohnt, gemeinsam gekocht und sich den ganzen Tag der Musik gewidmet. „Die Art, wie wir hier arbeiten, ist die Art, wie jeder gern arbeiten würde“, steht für Max fest. Gemischt und gemastered wurden die Songs dann von Grammy-Gewinner und D’Angelo Producer Russell Elevado.

Angefangen hat die Karriere des Sängers und Songschreibers im Jahre 2004 bei Stefan Raabs Talente-Show 'SSDSGPS'. Max gewann nicht nur den TV-Wettbewerb, sondern auch den deutschen Vorentscheidung zum 'Eurovision Song Contest (ESC)'. Seine von Stefan Raab geschriebene und produzierte Debüt-Single 'Can’t Wait Until Tonight' stieg von Null auf Platz eins der deutschen Charts ein und hielt sich dort für drei Wochen. Beim 'ESC' in Istanbul schaffte es Max mit dem Song auf den achten Platz.

Seitdem ist viel passiert: Der Musiker wurde für mehrere Auszeichnungen nominiert, war in zahlreichen TV-Sendungen zu Gast und ist mehrfach erfolgreich durch Deutschland getourt. Auch bei 'SR 1 Unplugged' gab er 2015 ein umjubeltes Konzert auf dem Halberg. Inzwischen hat er sich zu einem der besten deutschen Sänger etabliert.

'Colors' ist nun bereits das siebte Studio-Album von Max - und ein weiteres, gelungenes Beispiel für seine ständige künstlerische Weiterentwicklung.

Mehr zum neuen Album
Max Mutzke - Colors

Artikel mit anderen teilen