Wincent Weiss mit Daniel Simarro (Foto: SR 1/Marko Völke)

Wincent Weiss

 

Nach seinen Hits wie 'Musik sein' und seinem Auftritt beim 'SR 1 Alm Open Air' hat sich Wincent Weiss eine Pause gegönnt. Jetzt meldet sich der Pop-Musiker mit seinem neuen Album 'Irgendwie anders' zurück. Mit SR 1-Moderator Daniel Simarro hat er über sein aktuelles Werk und seine privaten Pläne geplaudert.

'Hier mit dir' - so heißt der aktuelle Hit von Wincent Weiss. Und auch über die aktuelle Single hinaus hat Wincent für die nächsten Monaten große Pläne. Ende März erscheint sein zweites Album 'Irgendwie anders'. In den 13 Songs zeigt er viele verschiedene musikalische Facetten.

Wincent Weiss im SR 1-Interview
Audio
Wincent Weiss im SR 1-Interview

Der Musiker schafft magische Momente. Gerade dann, wenn er live seine Songs akustisch und oft nur begleitet von Gitarre, Cello oder Piano spielt. Dadurch legen die Titel einen überraschend tiefen Blick in ihre und seine Seele frei, schaffen eine besondere Nähe und auch Nahbarkeit. Schon bei seinen Auftritten in der Region beim 'SR 1 Alm Open Air' und dem 'Halberg Open Air' begeisterte er die Massen. Auf der kommenden Tour können sich seine Fans nun wieder hautnah von seinen Live-Qualitäten überzeugen.

Zudem ist Wincent bei der sechsten Staffel von 'Sing meinen Song – Das Tauschkonzert' dabei. Zusammen mit seinen Kollegen Milow, Johannes Oerding, Álvaro Soler, Jennifer Haben und Jeanette Biedermann war er Ende Februar in Südafrika, um die TV-Serie aufzuzeichnen.

Über Umwege zum Chartstürmer

Wincent Weiss gilt als einer der Shootingstars der deutschen Musikszene. Mit seiner Single 'Musik sein' hat er einen der erfolgreichsten deutschsprachigen Hits des Jahres 2016 abgeliefert. Der Song lief auf den Radiostationen - natürlich auch bei SR 1 - rauf und runter. Hinzu kamen fast Millionen von Streams und Aufrufe des Videos im Netz. Dafür gab es Gold sowie eine Auszeichnung als 'Bester Newcomer National 2016'. Und auch seine zweite Single 'Feuerwerk' explodierte buchstäblich und stieg in die Top 5 der iTunes-Charts ein. Hits wie 'Frische Luft', 'An Wunder' und 'Hier mit dir' folgten.

Wincent Weiss - Irgendwie anders (Foto: Universal Music)

Für sein Debütalbum 'Irgendwas gegen die Stille' wurde er kürzlich mit Platin ausgezeichnet. Zudem hat er Preise wie den 'MTV Award' als 'Best German Act' erhalten. Seine Songs sind Geschichten und Momentaufnahmen aus dem Leben. Die Texte beruhen auf eigenen Erfahrungen und Gedanken, teilen Emotionen und Stimmungen.

Schon als Teenager träumte er im Schleswig-Holstein-Städtchen Eutin davon, Sänger zu werden - allerdings noch ohne zu wissen, wie er diesen Plan umsetzen soll. Deshalb schlug er auch den ein oder anderen Irr- und Umweg ein. So machte er 2013 bei der Casting-Show 'DSDS' mit und schaffte es bis zum Recall in die Karibik: "Mir war schnell klar, dass es genau dieser Karriere-Weg war, den ich nicht wollte", blickt er zurück. "Da hab ich mir dann nur noch gedacht: 'Hey, das hier ist nicht das, was du willst, aber wie cool: wann hast du als 18-Jähriger ohne reiches Elternhaus schon mal die Möglichkeit, in die Karibik zu kommen?' Von da an hab ich die Zeit dann einfach nur noch genossen."

Wincent Weiss im SR 1 Studio (Foto: SR 1 / Marko Völke)

Nach dem Abi unternahm der 24-Jährige einen Trip nach München. Aus den geplanten drei Tagen wurden schließlich drei Jahre. Er arbeitete als Model und Verkäufer, schrieb Songs und feilte an seinem Stil: "Die Zeit hat mir gut getan" steht für ihn fest. "Ich bin zum ersten Mal wirklich ausgebrochen. Aus der Sicherheit, die die Familie dir gibt. Aber auch aus der Kleinstadt, die dir immer wieder die Grenzen bei der Verwirklichung deiner Träume aufzeigt. 'Dies geht hier nicht, das gibt's hier nicht'. Damit wollte ich mich einfach nicht mehr abfinden".

Vor seinem eigenen Durchbruch feierte Wincent Weiss mit dem DJ- und Produzentenduo 'Gestört aber Geil' Erfolge. Ihr Hit 'Unter die Haut' hielt sich mehrere Wochen in den Top 10 der deutschen Charts, erreichte Gold-Staus und war der meist gestreamte Song des Jahres 2015. Nach Auftritten im Vorprogramm von Künstlern wie Andreas Bourani, Unheilig und Max Giesinger gab er Ende 2016 seine ersten, ausverkaufte Solo-Konzerte. Weitere Tourneen folgten.  


Rückblick
SR 1 Alm Open Air 2018
Landsweiler-Reden, Bergehalde

Artikel mit anderen teilen