Eine Warteschlange vor der Teststation in St. Arnual (Foto: Dagmar Scholle / SR)

"Vereintes Testen" in St. Arnual

Rick Reitler   26.04.2021 | 17:14 Uhr

Der Saarbrücker Mediziner Dr. Klaus Kühn hat im Stadtteil St. Arnual ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem Helferinnen und Helfer aus Vereinen die ehrenamtlich tätigen Ärztinnen und Ärzten in einer Corona-Teststation unterstützen - zum finanziellen Vorteil der Vereine.

Vor den Corona-Teststationen im Saarland gab es letzte Woche zuweilen lange Warteschlangen - seit einigen Tagen ist ja ein aktueller negativer Coronatest die Eintrittskarte für viele alltägliche Besorgungen.

Soziales Projekt

"Vereintes Testen" im Saarbrücker Stadtteil St. Arnual
Audio
"Vereintes Testen" im Saarbrücker Stadtteil St. Arnual

Testen kann neben der gesundheitlichen aber offenbar auch eine bemerkenswerte soziale Bedeutung entfalten, wie SR-Reporterin Dagmar Scholle im Saarbrücker Stadtteil St. Arnual beobachtet hat: Dort wurde auf Initiative des Mediziners Dr. Klaus Kühn ein Projekt ins Leben gerufen, bei dem Helferinnen und Helfer aus Vereinen die ehrenamtlich tätigen Ärztinnen und Ärzte freiwillig unterstützen und Letztere ihr Testsalär nach Abzug der Steuern und sonstigen Kosten wieder an jene Vereine spenden, die bei dem Projekt mitmachen.

Auch Thema auf SR 1 am 26.04.2021 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja