Berggorilla  (Foto: pixabay / Stevebidmead)

Im Saarbrücker Zoo entstehen zurzeit einige Neuheiten

  23.02.2021 | 16:05 Uhr

Ob die Zoos zurzeit öffnen dürfen, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Die beiden saarländischen Zoos in Neunkirchen und Saarbrücken können dagegen weiter besucht werden. In dem Tierpark der Landeshauptstadt sind zudem gerade ein paar neue Attraktionen in der Mache.

Audio
SR-Reporter Frank Falkenauer war mit Richard Franke, dem Chef des Saarbrücker Zoos, auf Baustellen-Tour.

Die erste aktuelle Baustelle im Saarbrücker Zoo ist das Schimpansen-Land. Die Schimpansen wohnen eigentlich nebenan im Affenhaus, aber sie bekommen jetzt ein neues Außengehe, erzählt Zoodirektor Richard Franke: "Hier direkt an dem Außenbereich des Menschenaffenhauses wollen wir an der Stelle des jetztigen Freigeheges ein großes Stahlnetzgehege bauen, etwa 800 Quadratmeter groß. Das ist veranschlagt mit Kosten in Höhe von etwa 3,2 Millionen Euro." Die Bauarbeiten sollen Ende nächsten Jahres fertig werden.

Die zweite Baustelle ist ein kleiner zweigeteilter Stall, in den die Kraniche einziehen sollen. Der neue Käfig soll eine große Doppelvoliere werden - doppelt, weil es im Zoo zwei verschiedene Arten von Kranichen gibt.

Und auch für die Besucher gibt es eine Neuheit: Der neue Kinderspielplatz ist schon bald fertig, inklusiver großer Terrasse für die Eltern!


Mehr zum Thema

Orang-Utan-Nachwuchs im Neunkircher Zoo
Der Orang Utan ist das Logo-Tier des Neunkircher Zoos. Das passt gerade jetzt ganz besonders: Denn Orang-Utan-Dame Struppi hat Anfang Januar zum zweiten Mal Nachwuchs bekommen. Der Zoo hat geöffnet und Besucher können sich den Kleinen mit etwas Glück auch schon anschauen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja