Foto: pixabay/smaragd

Wie Zigarettenkippen die Umwelt verseuchen

  24.10.2018 | 00:00 Uhr

Man glaubt es kaum, aber Zigarettenstummel machen einen Großteil der achtlos weggeworfenen Gegenstände aus. Dabei verrotten die Kippen nur langsam und sind für die Umwelt schädlicher, als man zuerst denkt.

Glimmstängel nicht achtlos wegwerfen

In einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) heißt es, dass Zigarettenfilter 30 bis 40 Prozent des Gesamtmülls ausmachen, der in Städten und an Stränden vom Boden gesammelt wird. Jährlich sind es 4,5 Billionen weggeschnippte Glimmstängel, die die Umwelt belasten.

Giftnotrufzentrale

Wenn Kinder Zigarettenstummel in den Mund nehmen, müssen im Notfall Eltern die Giftnotrufzentrale kontaktieren.
06841/19240
Weitere Infos gibt es auf der Seite der Giftnotrufzentrale.

Dabei kostet das Entsorgen der Stummel viel Zeit und Arbeit. Leichtsinnig weggeworfene Zigaretten auf Spielplätzen können besonders für Kleinkinder gefährlich sein, denn die Stoffe, die nach dem Abrauchen im Filter stecken bleiben, sind toxisch. Tabakvergiftungen zählen zu den häufigsten Vergiftungen im Kindesalter.

Zigarettenkippen verrotten langsam

Zigarettenstummel und vor allem Zigarettenfilter sind sehr umweltschädlich. Schlecht ist es, wenn sie im Wasser landen, in Flüssen, Seen oder im Meer. Zum Beispiel kann ein Zigarettenfilter auf einen Liter Wasser für die Hälfte der Fische, die dem Wasser mehrere Tage lang ausgesetzt wurden, tödlich enden.

Audio

Weggeworfenen Kippen können bei Kleinkindern zu Vergiftungen führen (Foto: dpa)
Audio
Weggeworfenen Kippen können bei Kleinkindern zu Vergiftungen führen (Foto: dpa)

Zigarettenstummel nachhaltig entsorgen

Zigarettenstummel gehören in den Restmüll. Und die Asche sollte auch nicht als Dünger benutzt werden. Die Asche enthält viele Schadstoffe, die schlecht für den Boden sind. In der Biotonne oder auch in der Toilette haben Zigarettenreste nichts zu suchen, denn sie belasten damit den Kompost und das Abwasser stark.

Unterschätzte Gefahr
Wie Zigarettenkippen die Umwelt verseuchen
Zigaretten sind schlecht für die Gesundheit - das wissen Raucher. Aber auch die Kippen, die sie achtlos wegschnippen, sind schädlich. Für das Grundwasser, den Boden und die Organismen, die darin leben.

Auch Thema auf SR 1 am 24.10.2018 in der Sendung "Balser & Mark. Dein Morgen".

Artikel mit anderen teilen