Camping- und Freizeitmesse in Bexbach 2017 (Foto: SR)

Wohnmobil-Boom im Saarland

Steffani Balle   10.06.2020 | 06:39 Uhr

Reisen in den eigenen vier Wänden auf Rädern boomt offenbar. Zwei große Campingwagen-Händler im Saarland berichten, dass sie schon im Mai von Interessenten überrannt wurden. Sie hätten bereits jetzt einen Großteil des zweimonatigen Corona-Lockdowns wieder aufgeholt. Egal, ob im Wohnwagen oder im Wohnmobil, Camping ist wohl der Trend des Sommers 2020.

Wohnmobilhändler Tobias Dörr aus Bliesen kann sich derzeit vor Aufträgen kaum retten. Aber er hat vorgesorgt. Rund 600 Neufahrzeuge hat er vor und während der Krise bestellt. Damit können er und seine Mannschaft in Bliesen auch kurzfristige Anfragen bedienen. Und die kommen derzeit zuhauf. Täglich verkauft er zehn bis 15 Neuwagen. Die meisten Kunden wollen wohl erst mal in Deutschland reisen oder ins nähere Ausland.

Wohnmobil-Boom bei den Händlern im Saarland
Audio
Wohnmobil-Boom bei den Händlern im Saarland

Bei Urlaubern voll im Trend: das Wohnmobil
Audio
Bei Urlaubern voll im Trend: das Wohnmobil

Die Entscheidung für ein Wohnmobil hat oft mit der Erfahrung zu tun, dass es weniger Beschränkungen gibt als in Hotels. Und es sind eben die eigenen vier Wände auf Rädern, die eigene Toilette, möglicherweise sogar Dusche, und das eigene Bett. Das hat schon was, findet Tobias Dörr. Vor allem auch, weil die Lust derzeit geringer sei, in einen Flieger zu steigen. Eine Meinung, die der Geschäftsführer von Wohnwagen Vogt in Saarbrücken, Stefan Bour, teilt. Auch bei ihm brummt das Geschäft. Fast schon vergessen sind die beiden Monate, in denen er seine Leute in Kurzarbeit schicken musste. Bour hat sogar wieder Leute eingestellt.


Auch Thema auf SR 1 am 10.06.2020 in den Sendungen "Dein Vormittag im Saarland" und 'Hallo Saarland' .

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja