Wikipedia Logo durch eine Lupe (Foto: dpa)

Ein Tag ohne Wikipedia?!

  21.03.2019 | 00:00 Uhr

Am 21. März streikt die deutsche Seite der Internet-Enzyklopädie Wikipedia. Grund dafür ist die Debatte um einen möglichen Uploadfilter, den es durch eine EU-Urheberrechtsreform geben könnte.

Die Europäische Union plant derzeit eine Urheberrechtsreform. Doch die könnte Plattformbetreiber wie Facebook, Instagram oder eben auch Wikipedia stark treffen, denn sie müssten künftig für Urheberrechtsverstöße ihrer Nutzer haften. Die neuen EU-Gesetze würden die Betreiber daher quasi zwingen, einen Uploadfilter zu installieren, um das Hochladen geschützter Inhalte zu unterbinden.


Der Bildschirm bleibt heute schwarz

Wenn man heute auf Wikipedia klickt, kommt eine schwarze Seite. Grund ist ein Protest gegen die Urheberrechts-Reform der EU, unter anderem gegen Paragraph 13 der Reform. SR1 Moderatorin Kerstin Mark hat mit Bernd Fiedler von Wikimedia und Samuel Jackisch, SR1 Korrespondent in Brüssel, über den Protest und Upload-Filter gesprochen.

Wikipedia ist down - für einen Tag
Audio
Wikipedia ist down - für einen Tag


Was bedeutet Artikel 13 für die EU?

Am 26. März 2019 wird im Europäischen Parlament über die Urheberrechtsreform in der Europäischen Union abgestimmt. Dann entscheidet sich, ob es die Reform geben wird oder nicht. Was hat es mit dem umstrittenen Artikel 13 auf sich?

arte.de
Artikel 13: Der Streit ums europäische Urheberrecht
Die Europäische Kommission will eine Copyright-Reform. Denn das EU-weite Urheberrecht soll fürs Internet fit gemacht werden. Aber der umstrittene Vorschlag trifft bei Abgeordneten, Mitgliedsstaaten und EU-Bürgern auf jede Menge Widerstand. Artikel 13 und seine Uploadfilter werden heiß diskutiert, sollen jetzt aber trotzdem kommen. Wie trifft Europa so kontroverse Entscheidungen?


Was sind Uploadfilter?

Uploadfilter sind Algorithmen, die automatisch Fotos, Videos und so weiter, die im Internet hochgeladen werden, auf Urheberrechtsverletzungen überprüfen sollen. Sie wären sozusagen "digitale Türsteher".


Warum streikt Wikipedia?

Das Internet-Lexikon Wikipedia will auf seiner deutschen Seite verdeutlichen, welche Folgen die geplante Reform haben könnte - nämlich, dass es Wikipedia, wie es die Nutzer kennen, möglicherweise nicht mehr geben würde. Der Protest wurde von den ehrenamtlichen Autoren mehrheitlich beschlossen.

rbb24.de
Warum die deutsche Wikipedia streikt
Die größte Enzyklopädie der Welt macht dicht - zumindest die auf Deutsch. Am 21. März wird man auf deutschsprachigen Artikeln der Wikipedia nur eine Protestnote gegen das neue EU-Urheberrecht finden. Für Netzaktivisten ist es ein Angriff auf das freie Internet.


Auch Thema auf SR 1 am 21.03.2019 in der Sendung 'Balser & Mark. Dein Morgen'.

Artikel mit anderen teilen