Mauro de Lorenzo  (Foto: SR /Lena Schmidtke)

Die Lieblingssorten der saarländischen Eisfans

Mit Informationen von Lena Schmidtke   16.05.2022 | 10:00 Uhr

Wie heißt es so schön? Ein Eis geht immer. Gerade bei den derzeitigen sommerlichen Temperaturen stehen die Saarländerinnen und Saarländer Schlange vor den Eisdielen. Aber welche Sorten schlecken sie am liebsten? SR Reporterin Lena Schmidtke hat sich mal umgehört.

Die Lieblingssorten der saarländischen Eisfans
Audio
Die Lieblingssorten der saarländischen Eisfans

Am Wochende sind es die Eisbecher

Eines ist sicher: Allein der Gedanke an Eis sorgt bei den Saarländerinnen und Saarländern schon für strahlende Gesichter. Viele konnten die Eröffnung der Eisdielen kaum erwarten und sagen: „Eis macht gute Laune! Ich bin Eisfan!“ oder „Also, Eis geht immer.“

Mauro de Lorenzo führt das Eiscafé „De Lorenzo“ am St. Johanner Markt in Saarbrücken. Am Wochenende, sagt er, sind Erdbeerbecher, Spaghetti-Eis und andere Spezialitäten beliebt. Unter der Woche eher etwas „Einfaches“ zum Mitnehmen: zwei oder drei Kugeln Eis in der Waffel oder im Becher. An sehr warmen Tagen wird mehr Fruchteis gewünscht, da es eher erfrischend ist, zum Beispiel Zitrone. An den kühleren Tagen verkauft er mehr Milcheis.

Neu sind Sanddorn und Holunder-Orange

Von den Sorten her gibt’s natürlich die klassischen wie Vanille, Schokolade, Erdbeer oder Nuss. Und beim Spaghetti-Eis darf es auch mal die Variation mit Nuss- statt Vanilleeis sein. Die Eiscafé-Besitzer testen aber auch gerne mal etwas Neues aus. Auch Mauro De Lorenzo hat sich für die diesjährige Saison neue Sorten ausgedacht: Mandelkaramell, Sanddorn, Holunder-Orange, Hafer-Vanille, Chili-Schoko.

Echte Eisfans sind selbstverständlich seit Saisonbeginn dabei. So testet ein Paar schon am Eröffnungstag, ob die Eisdiele in Köllerbach noch die Qualität vom Vorjahr anbietet.

Die Inflation erhöht auch die Eispreise

Was sich allerdings ändert: die Preise. 1,30 Euro oder 1,40 Euro für eine Kugel muss der Eisfan mittlerweile bei vielen Eiscafés bezahlen. Schuld daran sind die gestiegenen Lebensmittelkosten, besonders Milch und Obst sind teurer geworden. Viele Eisfans sind deshalb nachsichtig: „Wenn die Qualität gut ist und das Geld dort ankommt, wo es hingehört, ist es in Ordnung.“


Auch Thema am 16.05.2022 in der Sendung " SR 1 - Deine Eins!"

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja