Der fliegende Weihnachtsmann im SR 1 Studio

Weihnachtsdorf in Saarlouis, fliegender Weihnachtsmann in Saarbrücken

Carl Rolshoven   27.11.2018 | 07:33 Uhr

In Saarbrücken hat der Christkindlmarkt die Buden aufgeklappt, der Weihnachtsmann und das Christkind sind zur Begeisterung der Kinder über den Sankt Johanner Markt geflogen. Auf dem kleinen Markt in Saarlouis ist ein regelrechtes Weihnachtsdorf mit Krippe entstanden.

Über allem thront die zehn Meter hohe Weihnachtspyramide aus dem Erzgebirge. Das Highlight für Kinder und Jugendliche ist aber die 700 Quadratmeter große Eislaufbahn. Viele probieren es zum ersten Mal mit wackligen Schritten aus, andere schweben schon elfengleich übers Eis. Praktisch: Schlittschuhe können vor Ort ausgeliehen werden.

Audio

Attraktion nicht nur für die Jugend: die Eislaufbahn in Saarlouis (Foto: Carl Rolshoven)
Audio
Attraktion nicht nur für die Jugend: die Eislaufbahn in Saarlouis (Foto: Carl Rolshoven)

Die meisten stehen am ersten Abend natürlich am Glühweinstand. Das ist in Saarlouis nicht anders als in Saarbrücken. Denn hier kann man Menschen treffen, die man lange nicht mehr gesehen hat. Und die Weihnachtsstimmung kommt dann ganz von allein...

Panorama
Saarbrücker Christkindl-Markt eröffnet
Am Montag hat in Saarbrücken offiziell die Vorweihnachtszeit begonnen, denn der Christkindl-Markt hat seine Pforten geöffnet. Auch der Weihnachtsmann fliegt wieder über den St. Johanner Markt.

Auch Thema auf SR 1 am 27.11.2018 in der Sendung "Balser & Mark. Dein Morgen".


Übersicht
Weihnachtsmärkte im Saarland
Lichterketten, Lebkuchen, Zimsterne und Glühwein: In welchen saarländischen Städten und Gemeinden es in den nächsten Wochen vorweihnachtlich wird, findet Ihr hier in der Übersicht über die Weihnachtsmärkte in der Region.

Zu Gast im SR 1 Studio
Der fliegende Weihnachtsmann
Dieser kleine fliegende Weihnachtsmann könnte dem großen die Schau stehlen. Lego Master Christian Balser hat ihn mit Engelchen und Rentier nachgebaut und mit Kerstin Mark im SR1 Studio fliegen lassen. Kleine Berechnungsfehler was die Geschwindigkeit betrifft, wurden bei dem ersten Schaufahren nicht einkalkuliert. Und nicht nur Rudolf hat jetzt eine rote Nase ;-)

Artikel mit anderen teilen