Feuerwerkskörper gehören nicht in die Hände von Kindern. (Foto: Pixabay/jar155)

Wo Feuerwerk zu Silvester verboten und wo es erlaubt ist

  28.12.2020 | 15:59 Uhr

Seit dem 16. Dezember gilt in Deutschland ein ,,harter Lockdown". Dieser betrifft auch Silvester. An manchen Plätzen gilt in Saarbrücken deshalb ein Böllerverbot.

Angesichts der sich ausbreitenden Corona-Pandemie wurden auch für Silvester verschärfte Maßnahmen getroffen.

In der aktuellen Corona-Verordnung der Landesregierung wurden deshalb die Ortspolizeibehörden dazu ermächtigt, auf belebten Plätzen und Straßen das Zünden von Pyrotechnik zu untersagen. Ebenso wurden öffentlich veranstaltete Feuerwerke untersagt. In Saarbrücken hat die Ortspolizeibehörde deshalb vom 31. Dezember, 18 Uhr, bis 1. Januar 2021, 6 Uhr für folgende öffentliche Plätze das Abbrennen von Pyrotechnik untersagt:
- St. Johanner Markt
- Alte Brücke
- Saarbrücker Schloss (Vorplatz und Gärten)
- Nauwieser Viertel (im Bereich Nauwieser-Straße, Cecilien- und Kurze Straße)

Kein absolutes Verbot

Keine alten Böller zünden!
Audio
Keine alten Böller zünden!

Wer trotz des Verkaufsverbotes von Feuerwerk noch Reste aus dem Vorjahr hat, darf diese im privaten Rahmen zünden. Also im eigenen Garten, dem Gehweg oder vom Balkon aus. Jedoch geht von altem Feuerwerk eine höhere Verletzungsgefahr aus, da dieses meist nicht sachgemäß gelagert wird.

Die gefährlichste Nacht des Jahres

An keinem anderen Tag im Jahr verletzten sich so viele Menschen an den Händen wie an Silvester, laut der Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie. Abgetrennte Finger oder Verbrennungen sind dabei an der Tagesordnung. Um größere Menschenansammlungen zu vermeiden und damit das Infektionsrisiko zu senken und um die Krankenhäuser durch weniger Pyrotechnikunfälle zu entlasten, sollte daher dieses Jahr davon abgesehen werden.

Weitere Informationen

Kontaktbeschränkung und Böllerverkaufs-Verbot
Diese Regeln gelten an Silvester
Feiern im kleinen Kreis statt großer Party - größtenteils ohne Knaller und Raketen: Coronabedingt wird Silvester in diesem Jahr anders laufen als in früheren Jahren. Wir geben einen Überblick über die aktuell gültigen Regelungen.


An Silvester
Feuerwerk im Département Moselle verboten
Silvesterfeuerwerk ist im lothringischen Département Moselle in diesem Jahr nicht erlaubt. Dabei geht es laut Präfektur um Silvesterraketen. Verboten sind sowohl der Transport als auch der Gebrauch.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja