Fotomontage: Schild klebt an einer Glastuere eines Tagungshotels (Foto: IMAGO / Sven Simon)

Die geplanten Änderungen der Corona-Maßnahmen

  29.11.2021 | 16:38 Uhr

Die saarländische Landesregierung plant Verschärfungen der Corona-Maßnahmen. Das hat Ministerpräsident Tobias Hans in seiner Regierungserklärung angekündigt. Eine Verschärfung sieht u.a. in einigen Bereichen vor: aus 2G wird 2G plus. Auch wird es weitere Einschränkungen für Ungeimpfte geben. Wir haben nachgefragt, was ihr über die verschärften Maßnahmen denkt.

Die verschärften Maßnahmen gegen Corona im Saarland, die Ministerpräsident Tobias Hans angekündigt hat, werfen viele Fragen auf: Was ist zum Beispiel mit den Angestellten im Einzelhandel? Dort soll aus 3G 2G werden und aus 2G 2G plus. Brauchen die Angestellten dann auch 2G? Oder reicht für sie in den betreffenden Bereichen voraussichtlich eher 3G am Arbeitsplatz, wie das ja seit einiger Zeit gilt. Für die weiteren Details muss die Rechtsverordnung abgewartet werden.

Das gilt auch für die Frage mit den kostenlosen Schnelltests, die jetzt auch für Geimpfte verstärkt wichtig sind. Und inwieweit betreffen die neuen Regelungen die Schüler? Für eine Hörerin sind die Testungen in der Schule nur zweimal die Woche nicht ausreichend.

Die neuen Regelungen sollen am Dienstag, 30.11. 2021, im Ministerrat beschlossen werden.

Wir haben uns mal umgehört, wie die Meinungen zu den geplanten verschärften Corona-Maßnahmen sind.

Was haltet ihr von den neuen Corona-Maßnahmen?
Audio
Was haltet ihr von den neuen Corona-Maßnahmen?


Mehr zum Thema

Verschärfte Corona-Maßnahmen
Lockdown für Ungeimpfte im Saarland
Die saarländische Landesregierung plant Verschärfungen der Corona-Maßnahmen. Das hat Ministerpräsident Hans heute in seiner Regierungserklärung angekündigt. Massive Beschränkungen soll es für Ungeimpfte geben.


Auch Thema auf SR 1 am 29.11.2021 in der Sendung "Hallo Saarland"

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja