Eingang der modernen Galerie des Saarlandmuseums  (Foto: SR)

Unterricht in geschlossenen Museen

  06.11.2020 | 17:39 Uhr

Schule während der Corona-Pandemie - wie geht das weiter? Ein Vorschlag den Unterricht in geschlossenen Museen abzuhalten kommt nun aus der Kunsthalle in Bielefeld.

Wie soll der Schulbetrieb weiterhin aufrechterhalten werden? Darüber wird momentan viel diskutiert. Ein Vorschlag kommt nun aus Bielefeld. Die Direktorin der Bielefelder Kunsthalle, Christina Vegh, hat vorgeschlagen den Unterricht dort abzuhalten. Das Museum ist aufgrund der aktuellen Situation geschlossen. In der gleichen Situation steckt auch das Saarlandmuseum.

Unterricht in geschlossenen Museen
Audio
Unterricht in geschlossenen Museen

Grundsätzlich, so sagt die Leiterin des Saarlandmuseum Andrea Jahn, sei die Idee mit Kinder und Jugendlichen ins Museum zu kommen gut. Allerdings müsste man Differenzieren. Das Saarlandmuseum habe weder die räumlichen noch die strukturellen Bedingungen dort Unterricht abhalten zu können. Jedoch sollte man die Museen verstärkt im Rahmen der Bildung mit einbeziehen.

Gerade in der jetzigen Zeit würde sich das Anbieten. Sämtliche Hygienemaßnahmen wurden getroffen, um einen sicheren Aufenthalt zu gewährleisten. Die Bedingungen in den Museen in Bezug auf Abstand und Belüftung sind für die Bevölkerung so ideal wie nirgendwo sonst, so die Leiterin des Saarlandmuseum.

Auch Thema auf SR 1 am 06.11.2020 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja