TÜV Sulzbach (Foto: Thomas Braun)

Von Mängelzwergen und Fehlerriesen

  07.11.2019 | 17:14 Uhr

Fast jedes vierte Auto im Saarland fällt durch die Hauptuntersuchung. Mehr als in allen anderen Bundesländern. Dies geht aus der Mängelstatistik des diesjährigen TÜV Reports heraus

Eine Hauptuntersuchung für das Auto ist wie ein Zahnarztbesuch. Keiner geht wirklich freiwillig hin und am Ende tauchen doch noch versteckte Mängel auf. Beim diesjährigen TÜV Report, den der VdTÜV in Berlin vorgestellt hat, bildet das Saarland in diesem Jahr das Schlusslicht. Demnach fielen 24,2 Prozent der überprüften Autos durch die Hauptuntersuchung. Im vergangenen Jahr waren es nur 21,9 Prozent. Auch im benachbarten Rheinland-Pfalz war die Quote mit 23,4 Prozent überdurchschnittlich. In Deutschland lag sie bei 21,2 Prozent.

Woran liegt es?

Häufig sind es eher kleinere Mängel, durch die einem die gewünschten Plakette verwehrt wird. Am häufigsten sind Defekte an der Beleuchtung, an den Bremsen oder dem Auspuff gefolgt von größeren Mängeln an Achsen, Rädern oder Reifen. Die Hauptuntersuchung ist in Deutschland in der Regel alle zwei Jahre vorgeschrieben. Wer einen Neuwagen besitzt, muss erst nach drei Jahren zum ersten mal zum ,,TÜV".

Wer hat am besten abgeschnitten?

So schlimm die Statistik auf den ersten Blick wirkt, so schlecht steht es um des Deutschen liebstes Stück nicht. Trotz des steigenden Durchschnittsalters der Fahrzeuge bleibt die Mängelquote relativ stabil, was ein Zeichen für ausgezeichnet gewartete Fahrzeuge ist.

Der TÜV hat seiner Gesamtstatistik die zehn besten Fahrzeugtypen in den jeweiligen Altersklassen (bis 3,5,7,9 und 11 Jahre) aufgelistet. Überraschend auffällig: In allen Alterklassen waren die Top 5 platzierten Fahrzeuge alle von deutschen Herstellern.

Die komplette Statistik findet man unter:
https://www.tuev-sued.de/auto-fahrzeuge/tools-services/tuev-report/maengelriesen-und-fehlerzwerge

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja