The Favourite - Intrigen und Irrsinn (Foto: Fox)

The Favourite - Intrigen und Irrsinn

  24.01.2019 | 09:00 Uhr

Drama - UK, Irland, USA 2018
Regie: Yorgos Lanthimos
Drehbuch: Deborah Davis, Tony McNamara
Darsteller: Olivia Colman, Rachel Weisz, Emma Stone,Nicholas Hoult, Joe Alwyn u.a.
FSK: ab 12 Jahren
Dauer: 120 Minuten
Start: 24.01.2019


Inhalt

England befindet sich im frühen 18. Jahrhundert im Krieg mit Frankreich, doch Entenrennen und der Genuss von Ananas erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Die gebrechliche Königin Anne (Olivia Colman) sitzt zwar auf dem Thron, doch ihre enge Freundin Lady Sarah (Rachel Weisz) regiert das Land an ihrer Stelle und kümmert sich auch noch um Annes Gesundheit und ihre sprunghaften Launen.

Filmszene aus "The Favourite - Intrigen und Irrsinn" mit Emma Stone (Foto: Fox)

Als das neue Dienstmädchen Abigail (Emma Stone) ihre Stelle antritt, schmeichelt sie sich schnell bei Sarah ein. Sarah nimmt Abigail unter ihre Fittiche und Abigail sieht ihre Chance, zu ihren aristokratischen Wurzeln zurückzukehren. Als die politischen Auseinandersetzungen Sarah zeitlich immer mehr in Anspruch nehmen, nimmt Abigail ihren Platz ein und fungiert fortan als Vertraute der Königin. Die aufkeimende Freundschaft gibt Abigail nun die Möglichkeit, ihre ehrgeizigen Ziele zu verwirklichen, und sie wird nicht zulassen, dass eine Frau, ein Mann, Politik oder sonst irgendetwas sich ihr in den Weg stellen.


Olivia Colman als Queen Anne

Für die Rolle der launenhaften und verwöhnten Queen Anne hatte Regisseur Yorgos Lanthimos von Beginn an nur eine Schauspielerin im Sinn: Olivia Colman. Nach "The Lobster" ist es bereits die zweite Zusammenarbeit des Regisseurs mit der britischen Schauspielerin.

Filmszene aus "The Favourite - Intrigen und Irrsinn" mit Rachel Weisz und Olivia Colman (Foto: Fox)

 „Ich wähle Schauspieler immer wegen ihrer Präsenz und ihrer natürlichen Erscheinung aus. Schon sehr früh war mir klar, dass Olivia unsere Königin sein musste”, sagt Lanthimos. Produzentin Ceci Dempsey ergänzt: „Olivia porträtiert diese Monarchin unglaublich authentisch. Sie ist manchmal verletzlich, gerne emotional und verzweifelt, dann wieder merkwürdig charismatisch.” Dafür gab es bereits einen Golden Globe - und vielleicht am 10. Februar einen BAFTA und/oder am 24. Februar den Oscar.


Thema auf SR 1 am 24.1.2019 in der Sendung "Dein Vormittag im Saarland"

Artikel mit anderen teilen