Foto: Lilli Nonnweiler

Deutschlands jüngste Tätowiererin Lilli Nonnweiler

Uwe Jäger  

Lilli Nonnweiler aus Neunkirchen ist Deutschlands jüngste Tattookünstlerin. Das Tätowieren wurde ihr von ihren Eltern Ralf und Katrin quasi in die Wiege gelegt. Die Beiden betreiben in Neunkirchen ein Tattoostudio. Von Klein auf erlebt Lilli dort hautnah die Kunst des Tätowierens. Bereits mit 6 Jahren sticht sie dann ihr erstes Tattoo selbst. Inzwischen ist Lilli 16 Jahre alt und tätowiert neben der Schule regelmäßig im Tattoo-Studio ihrer Eltern.

Deutschlands jüngste Tattoo-Künstlerin
Audio
Deutschlands jüngste Tattoo-Künstlerin

Außerdem reist sie gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern in den vergangenen Jahren immer wieder in die USA zu Tattoo-Conventions. Ihr Vater Ralf hat sich dort in der Szene mit seinen detailgetreuen, realistischen schwarz-weiß Porträts einen Namen gemacht. Mutter Katrin ist auf Schriften und Symbole spezialisiert. Und auch Lilli hat inzwischen ihren eigenen Stil entwickelt. Ihr Markenzeichen sind Ameisen, die sticht sie einzeln oder formt daraus Motive wie einen Totenkopf oder einen Basketballspieler.

Auch Thema auf SR 1 am 26.08.2020 in der Sendung 'Hallo Saarland' am 26.8.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja