Verwarnung (Foto: dpa)

Mehr Schutz für Fahrradfahrer

  28.04.2020 | 08:27 Uhr

Seit 28.04 gelten im Straßenverkehr deutlich höhere Bußgelder. Zudem werden Fahrverbote schon bei geringeren Geschwindigkeitsverstößen verhängt und Fahrradfahrer werden besser geschützt. Hintergrund ist eine umfangreiche Novelle der Straßenverkehrsordnung.

Mit der neuen Straßenverkehrsordnung werden insbesondere Verstöße gegen das Tempolimit härter geahndet. Bei geringeren Überschreitungen sind die Bußgelder im Vergleich zu vorher doppelt so hoch. Zudem werden künftig früher Fahrverbote verhängt - bereits bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ab 21 km/h innerorts und 26 km/h außerorts.

Video [aktueller bericht, 27.04.2020, Länge: 2:50 Min.]
Neuer Bußgeldkatalog – Rasen und Falschparken wird teurer

Das sind die Neuerungen in der Straßenverkehrsordnung

Falschparken kostet bis zu 100 Euro

Höhere Strafen gibt es außerdem für Falschparker. Teurer werden insbesondere das Halten in zweiter Reihe und auf Schutzstreifen sowie das Parken auf Geh- und Radwegen. Bis zu 100 Euro könnten dabei anfallen.

Mit der neuen Straßenverkehrsordnung gelten auch härtere Sanktionen für diejenigen, die keine Rettungsgasse bilden. Zukünftig kommt zu den 200 Euro Bußgeld und zwei Punkten noch ein Fahrverbot hinzu.

Mehr Schutz für Fahrradfahrer

Oliver Buchholz mit dem Praxistest
Audio
Oliver Buchholz mit dem Praxistest

Ein weiterer wichtiger Teil der erneuerten StVO dient dem Schutz der Fahrradfahrer. Mit gleich mehreren Maßnahmen sollen Radfahrer künftig besser geschützt und der Radverkehr gestärkt werden. Künftig soll die Einrichtung von Fahrradzonen möglich sein, der Mindestabstand beim Überholen wird klarer definiert. Außerorts sind das mindestens zwei Meter, innerorts 1,5 Meter.

Und es werden neue Verkehrsschilder etwa für ein Überholverbot von Radfahrern oder Radschnellwegen eingeführt.

Details zu den umfangreichen Neuerungen der Straßenverkehrsordnung hat der ADAC auf seiner Internetseite zusammengestellt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja