Blaumeise (Foto: pixabay (CC0))

Nabu ruft zum Vogelzählen auf

  08.01.2021 | 08:02 Uhr

Vom 8. bis 10. Januar ist wieder Vogelzählzeit und jeder kann mitmachen. Mit der bundesweiten Aktion "Stunde der Wintervögel" will der Nabu herausfinden, welche Vögel in Garten und Parks unterwegs sind. Im Fokus der elften Ausgabe steht die Blaumeise.

Mit der Teilnahme an der Zählaktion kann laut Nabu jeder dazu beitragen, eine detaillierte Momentaufnahme der Vogelwelt in den Städten und Dörfern zu ermöglichen. Wer mitmachen möchte, kann eine Stunde lang die Vögel an ihrem Futterplatz, im Garten, auf dem Balkon oder auch im Park zählen. Notiert wird jeweils die höchste Anzahl jeder Vogelart, die innerhalb der Stunde gleichzeitig zu sehen war. Bis zum 18. Januar können die Zählergebnisse zum Beispiel online oder per App an den Nabu gemeldet werden.

Blaumeise im Fokus

In diesem Jahr interessieren sich die Naturschützer vor allem für die Blaumeise. Im Frühjahr 2020 waren viele Blaumeisen durch eine von einem Bakterium ausgelöste Epidemie erkrankt und gestorben. Deutlich sichtbar wurde das auch bei einer Vogelzählung im Mai. Bei der "Stunde der Gartenvögel" waren weniger Blaumeisen zu sehen. Die Naturschützer wollen deshalb bei der jetzigen Zählung feststellen, wie sich die Zahl der Blaumeisen seither entwickelt hat.

Die "Stunde der Wintervögel" ist nach Nabu-Angaben Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion und findet zum elften Mal statt. 2020 beteiligten sich 143.000 Vogelfreunde an der Zählaktion.

Video [aktueller bericht 08.01.2021]
Stunde der Wintervögel

Selbst mitzählen

Alle, dich sich an der Aktion beteiligen wollen, können hier in ein Meldeformular eintragen, welche Vögel sie beobachtet haben:


Auch Thema auf SR 1 am 09.01.2021 in der Sendung 'Dein Samstag im Saarland' und am 10.01.2021 in der Sendung 'Domino'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja