Illustration des Coronavirus (Foto: Imago Images/ZumaPress)

Das Saarland-Update vom 23.04.2020

  23.04.2020 | 08:09 Uhr

Die Flut an Informationen über die Corona-Pandemie reißt nicht ab. Unser tägliches Update auf SR 1 informiert über die wichtigsten Entwicklungen in der Welt und auch im Saarland : montags bis freitags immer um 7.45 Uhr

Die aktuellen Zahlen 

Bisher haben sich im Saarland 2413 Menschen infiziert. 115 sind gestorben. Allerdings gelten auch 1283 Personen als geheilt. Aktuell werden 170 Menschen im Krankenhaus behandelt, 47 davon auf der Intensivstation. Mit 1065 positiv getesteten Fällen sind ganz klar die meisten Fälle im Regionalverband Saarbrücken.

Maskenfplicht ab Montag

SR-Landespolitikreporter Janek Böffel.
Audio
SR-Landespolitikreporter Janek Böffel.

Nach einem ziemlichen Hin  und Her in den vergangenen Wochen gibt es jetzt in ganz Deutschland Maskenpflicht. Also eine Pflicht zu sogenannten Alltagsmasken. Im Saarland gilt die von Montag an. Dann muss im Saarland jeder eine Maske tragen, der in ein Geschäft geht oder im ÖPNV fährt.  Das gilt für Kinder ab zehn Jahren. Damit ist das eingetreten, was sich schon in den vergangenen Tagen abgezeichnet hatte.

Nachdem es aus der Politik zuerst hieß, Masken würden ein falsches Sicherheitsgefühl verursachen, wurde dann eine Empfehlung daraus, Alltagsmasken zu tragen. Vergangene Woche noch konnten sich die Ministerpräsidentinnen und –präsidenten nicht darauf einigen, eine Maskenpflicht einzuführen, stattdessen sprach man von einem Gebot. Doch nachdem ein Bundesland nach dem anderen doch eine Pflicht eingeführt hat, gibt es sie ab Montag überall. Im Saarland will die Landesregierung Masken an die Bürger über die Kommunen verteilen, kostenlos. Dazu sollen insgesamt in nächster Zeit 5 Millionen Masken besorgt werden.

Demos wieder möglich

Es war eine weitreichendsten Einschränkungen durch die Ausgangsbeschränkungen im Saarland. Es war verboten, zu demonstrieren. Eines der wichtigsten Grundrechte, die  Versammlungsfreiheit, war eingeschränkt. Das hatte neben anderen Einschränkungen bei vielen Juristen, darunter dem Präsidenten des saarländischen Verfassungsgerichtshof, Roland Rixäcker für Kritik gesorgt.

Gestern hat sich der Ministerrat dann auch mit dem Thema beschäftigt und zumindest spürbare Lockerungen eingebracht. Das heißt im Kern ist es wieder möglich zu demonstrieren im Saarland, auch gegen die Ausgangsbeschränkungen. Es gelten natürlich auch hier strenge Hygiene-Auflagen wie ein Mindestabstand. Aber nachdem es wochenlang nicht möglich war, eines seiner Grundrechte auszuüben ist das zumindest ein großer Schritt, dass Demonstrationen nun wieder zulässig sind.


Auch Thema auf SR 1 am 23.04.2020 in der Sendung 'Balser & Mark. Dein Morgen'.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja