1,2,3,Go ! Der Gründerwettbewerb

1,2,3,GO - Der Businessplanwettbewerb (Foto: 1,2,3,GO)



Die beste Möglichkeit für alle innovationsfreudigen Jungunternehmer, eine Firma mit Zukunft zu gründen oder weiterzuentwickeln ! 


Die saarländischen Preisträger 2015/2016


Beim Wettbewerb 2015/2016 wurden insgesamt 14 Businesspläne ausgezeichnet. Die Preisträger können sich jeweils über ein Preisgeld von 4.000 Euro freuen. Auch vier saarländische Unternehmen waren dabei:

AkknaTek

von Dr. Edgar Janunts, Katharina Neu, Michael Echols-Walter und Philipp Hein.

Die ausgezeichnete Geschäftsidee: AkknaTek bietet eine einzigartige, zuverlässige Messmethode zur Diagnose falsch positionierter Kunstlinsen bei „Grauer-Star“-Operationen. Fehlpositionierte Linsen können schnell erkannt und so Beeinträchtigungen des Sehvermögens vermieden werden. Das Untersuchungsgerät unterstützt Augenärzte dabei, postoperative refraktive Überraschungen zu vermeiden und die Implantation von Sonderlinsen zu perfektionieren. Ein Prototyp wurde bereits gebaut und die ersten erfolgreichen klinischen Messungen an Probanden liegen vor.

Ambiverse GmbH

von Dr. Johannes Hoffart, Dr. Daniel Bär, Dragan Milchevski, Dr. Luciano Del Corro und Prof. Dr. Gerhard Weikum

Die ausgezeichnete Geschäftsidee: Ziel ist die Entwicklung eines Web Services zum automatischen Textverständnis und zur Textanalyse. Grundlage für dieses Vorhaben ist die Forschungsarbeit zur automatischen Verknüpfung von Wörtern und Phrasen in Texten mit Wissensbasen, die Personen, Organisationen und andere Entitäten katalogisieren. Diese Verknüpfung stellt eine wichtige Stufe des maschinellen Textverstehens dar, nämlich die Erkennung und Disambiguierung von Entitätsnamen. Die größte Schwierigkeit hierbei ist die Mehrdeutigkeit von Wörtern: Je nach Kontext ist bei „Gerd Müller“ von einem Fußballweltmeister oder deutschem Entwicklungsminister die Rede. Die Methoden von Ambiverse lösen diese Mehrdeutigkeiten durch neuartige Algorithmen. Aufgrund des tieferen Textverständnisses ist eine neuartige, weit präzisere Suche und Analyse von Dokumenten möglich. Besonders in Zeiten von Big Data, in denen immer mehr Daten analysiert und verstanden werden müssen, ist dies von essentieller Bedeutung.

M.O.S.E.S.

von Dr. Quan Nguyen und Johanna Nguyen

Die ausgezeichnete Geschäftsidee: Es handelt sich um eine Software für Entwickler, mit der Benutzeroberflächen hinsichtlich ihrer Usability optimiert werden können. Auf Basis wissenschaftlicher Modelle und Simulationen kann einfach und schnell die Effizienz und die Effektivität von Benutzeroberflächen sowie deren Übereinstimmung mit Design-Guidelines überprüft werden. Dadurch ist Usability-Optimierung erstmals kostengünstig, ohne Expertenkenntnis und bereits im Entwurfsstadium möglich.

nanoDMS

von Prof. Dr. Günter Schultes, Dr. Matthäus Langosch, Dipl.-Ing. Dirk Göttel und M.Eng. Mario Cerino

Die ausgezeichnete Geschäftsidee: Mit diesem neuentwickelten Material- und Herstellungssystem produziert nanoDMS das Herzstück eines Sensors für die Detektion von mechanischen Größen wie Druck, Dehnung, Stauchung, Kraft, Gewicht und Drehmoment: den Foliendehnungsmessstreifen (Folien-DMS). Basierend auf dieser Plattformtechnologie ist es mit den nanoDMS gelungen, eine neue Generation von Folien-DMS zu entwickeln. Die nanoDMS vereint eine hohe Dehnungsempfindlichkeit mit einer Einstellbarkeit der Temperaturabhängigkeit. Die nanoDMS sind darüber hinaus energiesparend, hoch belastbar, miniaturisierbar, anpassbar an das Träger-Substrat und flexibel in Form und Layout.


Artikel mit anderen teilen