In Spiesen hat die zweite Tiertafel im Saarland eröffnet  (Foto: Lena Schmidtke)

Zweite Tiertafel im Saarland

Lena Schmidtke   15.03.2021 | 11:30 Uhr

Bei den Tafeln gibt es Lebensmittel für Menschen, die wenig Geld haben. Bei einer "Tiertafel" gibt es Futter für die Tiere dieser Menschen. Bisher gab es im Saarland nur eine Tiertafel, in Dudweiler, nun hat ein zweiter Standort in Spiesen eröffnet.

Tiertafel in Spiesen eröffnet
Audio
Tiertafel in Spiesen eröffnet


30 Tierbesitzer hatten sich für den Eröffnungstag der Tiertafel Spiesen angekündigt. Sie bekamen neben Leinen, Kratzbäumen, Körbchen und Co. vor allem Tierfutter. Statt 100 Euro pro Monat für Hundefutter zahlen die Menschen hier nur acht Euro; vier Euro statt rund 50 Euro für eine Monatsration Katzenfutter.

Die Tiertafel ist damit eine enorme finanzielle Entlastung für Menschen mit geringem Einkommen , so Hans-Jörg Hene, der 1. Vorsitzende der Tiertafel. Er rechnet damit, dass im Schnitt 400 Tierbesitzer pro Monat zur Tiertafel in Spiesen kommen werden. Dazu zählen Rentner, Obdachlose und Arbeitslosengeld-Empfänger mit entsprechendem Nachweis.

Zum Dudweiler Standort der Tiertafel kommen monatlich rund 200 Tierbesitzer, der zweite Standort in Spiesen soll den Menschen die Anreise erleichtern und ihnen unnötige Fahrtkosten ersparen. Das langfristige Ziel der Tiertafel ist es, Standorte im ganzen Saarland zu haben, um einne flächendeckende Versorgung zu ermöglichen.

Futter und Zubehör für wenig Geld

Thema am 15.03.2021 auf SR 1 in der Sendung "Dein Vormittag im Saarland"

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja