Kartenspiel (Foto: pixabay / Pexels)

Spiel- und Kreativ-Tipps für jeden Geschmack

  14.04.2020 | 12:00 Uhr

Ob mit Brettspielen, Karten oder ganz ohne Equipment - es gibt viele Möglichkeiten, zusammen zu spielen. Udo Möller vom Verein 'Spielelagune Saar' gibt Tipps für jedes Alter und jeden Geschmack. Zudem hat er einige Ideen für diejenigen parat, die sich sportlich oder kreativ betätigen möchten.

Brettspiele auch als App

Brettspiel-Klassiker wie 'Mensch ärgere dich nicht', 'Dame', 'Halma', 'Jena' und 'Memory' sind bestimmt in fast jedem Haushalt zu finden. Mit einem Lexikon lässt sich zudem das Lexikonspiel spielen, so Udo Möller vom Verein 'Spielelagune Saar'.

Spiel- und Kreativ-Tipps
Spiel- und Kreativ-Tipps

Darüber hinaus sind sehr viele Brettspiele auch als App-Umsetzung für das Handy und Tablet erhältlich. Um Brettspiele im Netz mit anderen weltweit spielen zu können, gibt es zudem Online-Portale wie zum Beispiel brettspielwelt.de oder yucata.de.

Viel Spass mit wenig Mitteln

"Auch mit Papier und einem Stift kann man viel machen", steht für Udo Möller fest. Dazu gehören Klassiker wie 'Schiffe versenken', 'Galgenmännchen', 'Tic-Tac-Toe' oder 'Käsekästchen'. Die Anleitungen zu den Spielen seien leicht im Netz zu finden, wenn man ein bisschen googelt. Auch Origami oder Papierflieger bauen sind eine gute Beschäftigungs-Möglichkeit.

Nur wenig Equipment ist zudem für das 'Flohspiel' erforderlich: Einfach ein paar Knöpfe auf eine Decke legen und in der Mitte des Tisches eine Tasse als Zielscheibe stellen. Die Mitspieler müssen dann mit einem Knopf auf einen anderen drücken und mit diesem in die Tasse treffen, erklärt Udo Möller.

Oder man kann einfach eine Socke nehmen und in diese etwas Material stecken, das nicht so schwer ist, wie beispielsweise Stoff oder einen Tennisball. Dann müssen die Mitspieler versuchen, mit möglichst wenig Würfen die Socke ins Ziel zu werfen.

Ganz ohne Equipment kommen zum Beispiel das Quiz 'Ich sehe was, was Du nicht siehst' oder 'Tiere raten' aus. Einer lässt sich ein Tier einfallen, die anderen müssen Fragen stellen, um es zu erraten.

Ideen rund um Spielkarten

Klassische Kartenspiele wie Mau-Mau oder Skat kenne wohl jeder, sagt Udo Möller und ergänzt: "Aber es gibt noch ganz viele andere, von denen man vielleicht noch nie was gehört hat." Dazu gehören zum Beispiel 'Geige', 'Zwanzig ab' und Co.. Eine gute Anlaufstelle für die Beschreibungen sei die Webseite kartenspiele.net.

Zudem lassen sich mit Karten zum Beispiel Türme bauen oder - mit einem bisschen Fingerspitzengefühl - Zaubertricks einstudieren. Auch dafür gibt es im Netz viele Anleitungen.

Oder man nimmt ein Themen-Quartett- oder ein Memory-Spiel und verteilt einige Karten an die Mitspieler. Diese müssen dann aus den Motiven eine Geschichte erzählen. Jeder Spieler baut seine Karten darin ein und der nächste erzählt die Geschichte mit den Motiven, die er auf der Hand hat, weiter.

Spiele für Drinnen und Draussen

Auch sportlich kann man sich sowohl in den eigenen vier Wänden als auch vor der Tür betätigen. So lässt sich Tischtennis mit Büchern als Netz auf dem Tisch auch Zuhause spielen. Oder man schlägt einfach einen Luftballon hin und her, ohne dass er den Boden berührt. Mit Murmeln lässt sich sowohl Drinnen wie auch Draußen gut spielen. Oder wie wär es im Freien mit Federball, Frisbee, Indiaka oder einem alten Klassiker wie 'Kohle klauen'. Auch Boulekugeln haben sicher viele.

Basteln, Bauen und Malen

Für diejenigen, die etwas Bauen und Basteln wollen, hat der Verein ebenfalls einige Tipps parat: Aus alten Socken, Stoffresten, Wollknäuel, ein bisschen Filz, Pappe und Klebstoff lassen sich Handpuppen basteln. Danach ist eine Aufführung angesagt. Als Hintergrund für das Kasperletheater sind alte Tapetenreste oder Pappe geeignet. Die Vorstellung kann mit dem Handy oder einer Kamera aufgenommen und immer wieder angeschaut werden. So sind alle Beteiligten über Stunden hinweg beschäftigt.

Auch Malen gehe eigentlich immer, ergänzt Udo Möller. Alle, die kein Malbuch zur Hand haben, finden im Internet massenweise Vorlagen zum Ausdrucken. Zudem gibt es Malspiele wie 'Identik/Meisterwerke' oder 'Doodle Rush'. Und Kieselsteine lassen sich als Denksteine ebenfalls sehr schön bemalen.


Auch Thema auf SR 1 am 15.04.2020 in der Sendung 'Dein Vormittag im Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja