Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser durch Starkregen in Bliesransbach (Foto: Pasquale d'Angiolillo)

Spendensammlung für die Unwetter-Opfer

 

Nach der Unwetterkatastrophe in der Nacht vom 31. Mai auf den 1. Juni haben viele Anwohner ihr Hab und Gut verloren. Die Hilfsbereitschaft ist jedoch sehr groß. Daher wurden in Bliesransbach am 5. Juni Sachspenden gesammelt. Die Resonanz war überwältigend.

Große Spenden- und Hilfsbereitschaft
Audio
Große Spenden- und Hilfsbereitschaft
Von Klamotten bis zu Elektrogeräten - über 300 Spender aus dem ganzen Saarland haben im Bliestalmarkt in Bliesransbach die unterschiedlichsten Sachspenden für die Opfer der Unwetterkatastrophe abgegeben. SR1-Reporter Marc Weyrich war vor Ort.

Noch immer sind die Betroffenen des Unwetters mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Viele Helfer auch von außerhalb stehen den Opfern dabei zur Seite. Doch viele haben ihr Hab und Gut verloren.

Um den Menschen zu helfen, hat der Bliestalmarkt in Bliesransbach spontan eine Sachspendenaktion ins Leben gerufen. "Die Spendenbereitschaft ist enorm", erklärt Christoph Vostal vom Bliestalmarkt. "Bisher haben wir schon sehr viele Spenden erhalten. Vom Kinderbett über originalverpackte Pampers bis hin zur Waschmaschine, Geschirr und Kleidung." Auch Menschen, die bei Aufräumen oder Aufbau helfen wollen, haben sich bereits gemeldet.

Jeder kann helfen

Wir halten zusammen!
Audio
Wir halten zusammen!
SR 1 Reporter Marc Weyrich hat mit den Helfern und Spendern gesprochen.

Auch am Dienstag, 5. Juni, hat der Markt wieder Sachspenden entgegen genommen. Von 9 bis 17 Uhr konnte jeder, der helfen möchte, Sachspenden in der Wendalinusstraße 4 abgeben. Der Bliestalmarkt hatte dafür die Warenanlieferung zur Verfügung gestellt.

Ab 17 Uhr durften sich Betroffene eindecken. Das Angebot war nicht nur für Opfer aus Bliesransbach. Auch Anwohner aus der Umgebung konnten vorbeikommen und Spenden abholen.


Informationen zu den Spendenkonten für Geschädigte der Unwetterkatastrophe in der Gemeinde Kleinblittersdorf

www.kleinblittersdorf.de


Auch Thema in der SR 1 Sendung "Hallo Saarland" am 05.06.2018.

Artikel mit anderen teilen