Kochen Symbolbild (Foto: pixabay / congerdesign)

Täglich selber kochen?

  27.05.2021 | 20:00 Uhr

"Wir haben mehr Lust auf Kochen", hat Bundesernährungsministerin Julia Klöckner berichtet, als sie den Ernährungsreport 2021 vorgestellt hat. Es wird zwar mehr gekocht, aber auch mehr geliefert: Vielen fehlt im Alltag die Zeit, um nach der Arbeit noch selbst zu kochen.

Was soll ich heute kochen?
Audio
Was soll ich heute kochen?

Dennoch kocht die Hälfte der Deutschen fast täglich. Vor allem die bis 29-Jährigen haben im Zuge der Corona-Pandemie ihre Kochkünste entdeckt. Susanne Reinert-Müller ist Ernährungsexpertin aus Saarbrücken. Sie schätzt die Entwicklung, dass wir wieder mehr Zeit ins Kochen investieren, sehr positiv ein. Um das aber auch langfristig - und vor allem auch nach Corona - in den Alltag integrieren zu können, kommt es laut Reinert-Müller vor allem auf die Planung an: Man sollte sich also rechtzeitig überlegen, was man die nächsten Tage essen möchte, und dementsprechend auch schon seine Einkaufsliste gestalten. Wenn man die Zutaten dann zu Hause hat, fällt es leichter, mit dem Kochen loszulegen.

Das rät die Ernährungsexpertin

Ein weiterer Tipp der Ernährungsexpertin ist, bestimmte Lebensmittel vorzukochen und in mehrere Gerichte zu integrieren: So kann man beispielsweise am ersten Tag eine große Portion Kartoffeln kochen und mit einer beliebigen Beilage zubereiten, die Kartoffeln am nächsten Tag als Bratkartoffeln anrichten und am dritten Tag in einen Auflauf packen. Damit vor allem das eingeplante Gemüse nicht schlecht wird, kann man ruhig auch zu Tiefkühl-Gemüse greifen: Das ist zum Teil sogar qualitativ besser als schlecht gelagertes Gemüse von der Theke. Jedoch sollte das TK-Gemüse unzubereitet sein - also ohne Zusatz von Butter oder Sahne.

Außerdem werden vorgepackte Kochboxen, die man im Internet bestellen kann, immer beliebter, um sich die Ernährung zu erleichtern. Susanne Reinert-Müller findet solche Boxen sinnvoll, um sich einfacher an das Kochen heranzutasten und dadurch immer selbstständiger zu werden. Sie rät aber dazu, auf angemessene Preise und Qualität zu achten. Dann steht dem frischen Kochen nichts mehr im Wege: Die Produkte in den Boxen sind schon vorbereitet und man erhält eine genaue Anleitung. Wenn das dann gut klappt, kann man die Gerichte irgendwann auch einfach selbstständig zubereiten.


Auch Thema auf SR 1 am 26.05.2021 in der Sendung 'Dein Morgen im Saarland.'

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja