Afrikanische Schweinepest nahe der deutschen Grenze

Afrikanische Schweinepest nahe der deutschen Grenze

  14.09.2018 | 15:00 Uhr

Seit langem haben Jäger und Bauern Angst vor der "Afrikanischen Schweinepest". Für Menschen ist sie ungefährlich, für Schweine aber tödlich. Infizierte Wildschweine wurden bisher an der deutsch-tschechischen Grenze gefunden, jetzt aber auch an der deutsch-belgischen. Das heißt: Die Krankheit ist sehr nah dran am Saarland. Mehr Informationen von Michael Hoppstädter vom Landesbetrieb für Straßenbau.


Weitere Informationen:

Afrikanische Schweinepest erreicht Belgien
Die Afrikanische Schweinepest ist erstmals in Westeuropa aufgetreten. Die Seuche ist zwar für Menschen ungefährlich, aber für Tiere hochansteckend. Sie brach in Belgien aus - nahe der deutschen Grenze.

Artikel mit anderen teilen