Schwanenpaar (Foto: Pixabay/hansbenn)

Wo sind die Schwäne vom Ommersheimer Weiher?

  03.04.2019 | 16:30 Uhr

Seit einigen Tagen sind die Schwäne am Ommersheimer Weiher verschwunden. Sie wurden nach Perl in eine Auffangstation gebracht, nachdem bereits im November ein Tier nach einer Veranstaltung gestorben ist.

Auf der Suche nach den Ommersheimer Schwänen
Audio
Auf der Suche nach den Ommersheimer Schwänen
SR Reporterin Julia Lehmann hat herausgefunden, wo die Schwäne jetzt sind.

"Die Schwäne waren ein Wahrzeichen für den Weiher, weil sie handzahm und nicht aggressiv waren. Sie kamen einfach auf einen zu", sagt Anwohnerin Kornelia Peter, die immer gerne am Ommersheimer Weiher spazieren gegangen ist. Doch seit einigen Tagen sind die Schwäne, die immer am Weiher waren, verschwunden.

Die beiden Vögel wurden in die Vogelauffangstation nach Perl gebracht. Doch das Hin und Her um die Tiere hatte bereits im November begonnen, als ein Artgenosse bei einer Veranstaltung einen Angelhaken verschluckt hatte. Der Tierschutz wurde alarmiert, aber auch eine Operation konnte das Tier nicht mehr retten. Daraufhin hat der Tierschutz die Polizei informiert, die sich anschließend mit dem Besitzer der übrigen Tiere, der Fördergemeinschaft Gangelbrunnen, in Verbindung gesetzt hat.

Da laut Polizei die beiden Schwäne auf dem Weiher nicht mehr sicher waren, musste eine Lösung her. "Richtet ein Schwan einen Schaden an, bleiben wir auf den Kosten sitzen. Daher haben wir dem Tierschutz zugestimmt, die Tiere abzugeben", heißt es seitens des Vereins, der für die Vögel haftet. Also wurden die Schwäne nach Perl umgesiedelt, wo sie sich derzeit eingewöhnen.


Auch Thema auf SR 1 am 03.04.2019 in der Sendung "Hallo Saarland".

Artikel mit anderen teilen