Kinder spielen im Sandkasten (Foto: SR)

Sandwechsel - worauf sollte man achten?

  02.04.2019 | 06:24 Uhr

Viele Familien nutzen die ersten warmen Frühlingstage, um den Sandkasten für die nächste Saison vorzubereiten. Welche Eigenschaften muss Spielsand haben? Wie oft muss der Sand im Sandkasten ausgewechselt werden? Und vor allem: was tun mit dem alten Sand? Und wie oft tauschen die Kommunen den Spielsand aus?

Welche Eigenschaften muss Spielsand haben?

Wenn der neue Sandkasten befüllt werden soll, kommt es auf die Wahl des richtigen Sandes an. Man kann ganz gewöhnlichen Sand aus dem Baumarkt besorgen oder aber die neue Sandkiste der Kinder mit speziellem Spielsand befüllen. Hauptsache ist, dass der Spielsand leicht formbar und gleichzeitig stabil ist, damit Höhlen und Sandburgen gebaut werden können. Die gängige Körnung von Spielsand liegt im Bereich von 2 Millimeter. Feinerer Sand ist nicht so gut geeignet.

Wenn keine fremden "Besucher" den Sandkasten im Garten benutzen, bleibt er meist lange sauber.
Audio
Wenn keine fremden "Besucher" den Sandkasten im Garten benutzen, bleibt er meist lange sauber.
Viele Familien nutzen die ersten warmen Frühlingstage, um den Sandkasten für die nächste Saison vorzubereiten. Welche Eigenschaften muss Spielsand haben? Wie oft muss der Sand im Sandkasten ausgewechselt werden? Und vor allem: was tun mit dem alten Sand? Und wie oft tauschen die Kommunen den Spielsand aus?

Wie entsorge ich den alten Spielsand?

Verunreinigungen sind der häufigste Grund für einen Sandwechsel. Sand, der länger in Gebrauch ist, wird im Laufe der Zeit immer stärker verschmutzt. Empfehlungen gehen dahin, alle zwei Jahre den Sand im Sandkasten auszutauschen oder professionell zu reinigen. 

Der Gartenboden lässt sich mit Sand gut auflockern, besonders nach dem Vertikutieren. Manchmal haben Nachbarn Bauarbeiten oder Pflasterarbeiten geplant. Der Sand kann hierfür auch genutzt werden. In der Regel nimmt jeder Recyclinghof Bauschutt an und somit auch Sand. Zur Sicherheit sollte man jedoch vorher nachfragen.

Was man nicht tun sollte

Gebrauchter Spielsand darf nicht im Wald, auf dem Feld oder sonstwo in der "freien Wildbahn" entsorgt werden. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld bestraft werden.

Spielzeug in einem Sandkasten (Foto: dpa)
Spielzeug in einem Sandkasten

Gesetzliche Regelung

In den gesetzlichen Regelungen auf Bundesebenen gibt es für die einzelnen Bundesländer keine festgelegten Intervalle, sondern nur Empfehlungen zum Wechseln des Spielsandes. Lediglich in Bremen und Hamburg sind auf Länderebene gesetzliche Vorgaben gemacht.

Stadt Saarbrücken

Die Stadt Saarbrücken hat zum Beispiel 160 Spielplätze. Dort werden Spielsand und Fallschutzsand jedes Jahr komplett ausgewechselt. Dabei verwendet die Stadt ausschließlich zertifizierten Sand. Der Sandlieferant muss nachweisen, dass sich keine Schwermetalle im Sand befinden. Der alte Sand wird im eigenen Bauhof gesammelt und dort wieder verarbeitet.

Stadt Völklingen

Die Stadt Völklingen hat in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 57 öffentliche Spielplätze. Hinzu kommen noch Spielplätze der städtischen Kindertagesstätten. Die Stadt reinigt diese regelmäßig und tauscht den Sand routinemäßig auch komplett aus. Bei der Befüllung von Sandkästen kommt gesiebter Sand zum Einsatz.

Stadt Merzig

Bei der Kreisstadt Merzig erfolgt eine jährliche Tiefenreinigung von 40 cm, ein Sandaustausch erfolgt in der Regel alle zwei Jahre. Dies betrifft rund 70 Spielplätze. Dabei wird ausschließlich zertifizierter Spielsand verwendet.

Stadt Neunkirchen

Alle Sandflächen in Sandkästen und Fallräume werden einmal im Jahr durch eine zertifizierte Sandreinigungsfirma gesäubert. Das sind insgesamt in diesem Jahr ca. 5.000 m². Die Fläche ändert sich allerdings in jedem Jahr durch Neuanlagen oder Veränderungen der Spielplätze. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, zwischendurch mit einer kleineren Maschine Verschmutzungen, die bei Kontrollen festgestellt werden, zu säubern.

Stadt Saarlouis

Der Sand wird einmal pro Jahr mit einem zertifizierten mechanischen Sandreinigungsgerät gereinigt. Je nach Grad der Benutzung wird Sand aufgefüllt oder durch Umgraben gelockert. Ein kompletter Austausch wird in der Regel nur im Falle einer Kontaminierung des Sandes durch Fremdkörper, die sich nicht aussieben lassen, vorgenommen. Die Stadt Saarlouis verwendet ausschließlich Spielsand, der frei von chemischen Zusätzen ist.

Stadt Homburg

Die regelmäßigen Inspektionsintervalle, von täglichen Sichtkontrollen bis jährlichen eingehenden Untersuchen werden von ausgebildeten Spielplatzkontrolleuren durchgeführt und richten sich nach den DIN-Normen für Spielplätze. Ferner werden bei Bedarf weitere zusätzliche Kontrollen vor, bzw. bei oder nach Veranstaltungen durchgeführt.

Mehr zum Thema

Negativbeispiele
Verdreckte Spielplätze im Saarland
SR 1 hat über Sandwechsel auf privaten und öffentlichen Spielplätzen berichtet. Die Stadt Saarbrücken zum Beispiel sagt: "Jede Woche wird sauber gemacht."


Auch Thema auf SR 1 am 01. und 02.04.2019 in der Sendung "Balser & Mark. Dein Morgen".

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja