Foto: Hans-Werner Backes

Schüler stellen saarländische Gummibärchen her

  11.01.2019 | 15:10 Uhr

Aus einem Schulprojekt heraus ist am Neunkircher Kaufmännischen Berufsbildungszentrum (KBBZ) die Schülerfirma "Saarschnäges" entstanden. Die Schüler stellen unter anderem Gummibärchen in saarlandspezifischen Formen her.

Hans-Werner Backes mit Schülerinnen und Schüler des KBBZ Neunkirchen (Foto: SR 1/ Susanne Armbruster)
Hans-Werner Backes mit Schülerinnen und Schüler des KBBZ Neunkirchen

Süßer Lyoner? Süßes Stubbi? Das gibt es tatsächlich. Schüler des KBBZ in Neunkirchen produzieren Fruchtgummis in regionalen Formen wie der Ludwigskirche, mit dem Bergbausymbol, als Lyoner oder auch als Stubbi-Flasche. Dafür haben sie eigens eine Schülerfirma gegründet: 'Saarschnäges'. Die Idee dafür entstand im Seminarfach. "Im Rahmen des Seminarfaches bieten wir das Juniorprojekt an und vor den Herbstferien haben wir uns eine gemeinsame Geschäftsidee ausgedacht. Da kam die Idee Fruchtgummis herzustellen", erklärt Lehrer Hans Werner Backes.

Die erste Charge hat die Schüler auch bereits erreicht, und sie konnten sogar schon einige Anteilseigner für sich gewinnen, darunter den Neunkircher Landrat Sören Meng. Die Fruchtgummis werden in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen wie Apfel und Zitrone im Neunkircher Stadtteil Wellesweiler produziert. Die Schüler konnten eine dort ansässige Firma als Wirtschaftspaten gewinnen.

Am Tag der offenen Tür an der Schule wird das Saarschnäges verkauft und ab März soll es dann im Globus in Homburg-Einöd ins Süßwarenregal einziehen. Bis dahin kann man über die Webseite des KBBZ Neunkirchen Anfragen stellen. Am Ende des Projektes wird das Geld unter den Anteilseignern aufgeteilt und der Gewinn geht in die Abikasse.

Ludwigskirche und Stubbi als Fruchtgummi
Audio
Ludwigskirche und Stubbi als Fruchtgummi

Auch Thema in der SR 1 Sendung "Hallo Saarland" vom 11.01.2019.

Artikel mit anderen teilen