Eine Glaskugel, in der sich das Saarpolygon spiegelt (Foto: Andreas Treitz)

Fünf Jahre Saarpolygon

  16.09.2021 | 05:00 Uhr

30 Meter hoch und 250 Tonnen schwer: Das Saarpolygon auf der Bergehalde Ensdorf ist ein echter Koloss. Am 16. September 2016 wurde das Denkmal zum Steinkohleberbau im Saarland eröffnet - und hat sich seitdem zu einem echten Wahrzeichen entwickelt.

Am 30.12.2012 endete nach über 250 Jahren der Steinkohlebergbau an der Saar. Um dem Bergbau und seinen Beschäftigten ein würdiges Denkmal zu setzen, entschied sich der Förderverein "BergbauErbeSaar" 2011, die Landmarke zu errichten. Doch Schwierigkeiten mit der Ausschreibung, technische Probleme und Finanzierungslücken hatten die Fertigstellung immer wieder verzögert.

Am 16. September 2016 war es dann endlich soweit. Das Saarpolygon auf der früheren Bergehalde Duhamel wurde eingeweiht. Seit fünf Jahren ist das rund 30 Meter hohe und 250 Tonnen schwere Bauwerk nun für die Öffentlichkeit zugänglich und hat sich in dieser Zeit zum einem Wahrzeichen des Saarlandes entwickelt. Nach Angaben des Fördervereins „Bergbau Erbe Saar e.V“ halten sich hier an manchen Wochenenden mehrere Tausend Personen auf.

Das Saarpolygon ist täglich von 8 bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

Fünf Jahre Saarpolygon – Zwei Tage Feierlichkeiten auf der Bergehalde

Am Samstag, dem 18. und Sonntag, dem 19. September 2021 wird der Förderverein BergbauErbeSaar das 5-jährige Bestehen des Saarpolygons feiern. Am Samstag wird ab 19.30 Uhr das Trio „Simply Unplugged“ mit Musik aus den 60er, 70er und 80er Jahren den Abend auf der Bergehalde gestalten. Der Sonntag steht unter dem Zeichen der Tradition. Von 10.30 – 16 Uhr werden die Bergmusikanten der Bergkapelle, der Saarknappenchor und der Verein der Musikfreunde Ensdorf, zu hören sein. Weitere Informationen bezüglich der Feierlichkeiten und der Tickets unter www.bergbauerbesaar.de


Bildergalerie Saarpolygon


Das Saarpolygon von allen Seiten
Video [SR 1, (c) SR 1 | Alexander M. Groß, 15.09.2016, Länge: 00:31 Min.]
Das Saarpolygon von allen Seiten
Von weitem zu sehen, von überall anders: das Saarpolygon in Ensdorf. Mit einer Drohne haben wir es von allen Seiten betrachtet.


Das Saarpolygon – Ein Denkmal für den Bergbau
Video [SR.de, (c) SR, 22.12.2020, Länge: 00:52 Min.]
Das Saarpolygon – Ein Denkmal für den Bergbau
Das Saarpolygon – mit dieser Landmarke soll an die technischen und sozialen Leistungen des Bergbaus und seiner Beschäftigten im Saarland erinnert werden. Der Verein Bergbauerbe Saar e.V. trieb das Projekt mit viel Enthusiasmus voran und finanzierte es gemeinsam mit der RAG, der RAG-Stiftung, der Landesregierung und über Spenden.


Auch Thema auf SR 1 am 16.09.2021 in der Sendung 'Dein Morgen im Saarland' .

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja