5000 Euro für Herzenssache: Thomas Rosch (SR 1), Busfahrerin Karin Roether, Teamleiter Joachim Kühner und Geschäftsführer Stadtwerke und Saarbahn Peter Edlinger (Foto: SR 1 / Susanne Armbruster)

5000 Euro-Spende für die Flutopfer

  28.07.2021 | 17:00 Uhr

Die Not in den Hochwassergebieten ist groß. Die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung auch. Bestes Beispiel: Busfahrerin Karin Roether hat in ihrem Betrieb eine Sammelaktion gestartet und konnte 'Herzenssache' jetzt einen dicken Scheck überreichen.

Die Bilder, die uns die katastrophale Lage in den vom Hochwasser zerstörten Regionen zeigen, lassen niemanden kalt. Auch Karin Roether hat die große Not gesehen und sofort überlegt, wie sie helfen kann. Die Busfahrerin kam schnell auf den Gedanken, bei ihren Arbeitskolleg:innen eine Sammelaktion zu starten. Die Geschäftsführung der Saarbahn hat sie dabei tatkräftig unterstützt und so konnte Karin von Büro zu Büro gehen, um möglichst viel Geld zusammenzubekommen.

Eine herzliche Idee: Busfahrerin sammelt 5000 Euro für Flutopfer
Video
Eine herzliche Idee: Busfahrerin sammelt 5000 Euro für Flutopfer

Aber nicht nur die Bus- und Saarbahnfahrer:innen haben fleißig gespendet, auch die Stadtwerke Saarbrücken haben sich mit ihren Tochtergesellschaften an der Aktion beteiligt.

Busfahrerin Karin Roether konnte 'Herzenssache' einen dicken Scheck überreichen!

Dabei sind schließlich 2.300 Euro zusammengekommen. Ein großartiges Ergebnis. Doch es kam noch besser, denn diese Summe wurde von den Geschäftsführern von Saarbahn, Stadtwerke & Co noch einmal fast verdoppelt und auf runde 5000 Euro aufgestockt!

"Mir war das wirklich ein Bedürfnis und ich bin froh, dass so viel zusammengekommen ist!" freut sich Karin Roether, "das macht mich auch auf meine Kollegen stolz! Alle haben mitgemacht!"

Im Namen aller, denen mit diesem Geld geholfen werden kann, sagt Herzenssache e.V. dafür ganz, ganz herzlichen Dank!

Alle Infos zur Spendenaktion

Helft weiter mit!
Herzenssache-Spendenaktion für die Hochwasseropfer
Rund 2,7 Millionen Euro für Kinder, Jugendliche und Ihre Familien im Südwesten sind bisher auf allen Spendenwegen unter dem Stichwort „Hochwasserkatastrophe“ eingegangen. 'Herzenssache' bedankt sich sehr herzlich für diese starke Engagement. Die Hilfe wird dringend benötigt. Daher bitten wir auch weiterhin um Unterstützung.


Auch Thema auf SR 1 am 28.07.2021 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja