Gummihandschuhe (Foto: Carmen Jaspersen/dpa)

Machen Handschuhe Sinn?

  06.04.2020 | 13:20 Uhr

Wie nutze ich Gummihandschuhe richtig, um mich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen? Und sind Handschuhe zum Schutz überhaupt sinnvoll? Virologe Dr. Jürgen Rissland mit den Antworten.

Um sich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, geht es für viele nur noch mit Gummihandschuhen in den Supermarkt. Wirklich sinnvoll ist das Tragen von Handschuhen für Dr. Jürgen Rissland - wenn überhaupt - nur beim Einkauf. Da allerdings nur, wenn man diese auch richtig nutzt. Abgesehen vom Einkaufen machen Handschuhe jedoch keinen Sinn. Denn eine Übertragung über unbelebte Oberflächen wie der Griff eines Einkaufswagens oder Türklinken spielt epidemiologisch keine große Rolle. Gerade jetzt, wo es draußen wieder wärmer wird, führt das Tragen von Handschuhen lediglich zu verschwitzten Händen und führt unter Umständen dazu, dass die Hände weniger gewaschen werden.

Dr. Jürgen Rissland im Interview
Audio
Dr. Jürgen Rissland im Interview

Handschuhe richtig nutzen

Einen Schutz bieten die Gummihandschuhe nur, wenn man sie richtig einsetzt: Sie sollten nur einmal verwendet und anschließend entsorgt werden. Sie den ganzen Tag zu tragen oder sie immer wieder zu verwenden ist sinnlos. Ebenso wie das Tragen von Handschuhen beim Spazierengehen.

Wer Handschuhe nutzen will, sollte auf jeden Fall seine Hände vorher gründlich mit Seife waschen, "damit man mit nicht mit einer verunreinigten Hand den Handschuh schon von außen anfasst." Und beim Ausziehen der Handschuhe sollte man darauf achten, dass man die Hände dann nicht mit dem Handschuh verunreinigt. Und was völlig inakzeptabel ist: die Handschuhe einfach im Einkaufswagen liegen zu lassen oder sie in der freien Natur zu entsorgen.

Auch Thema auf SR 1 am 06.04.2020 in der Sendung "Hallo Saarland".

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja