Lernpatin Hannelore Schmitt mit ihrem Patenkind (Foto: SR)

Hilfe auch für Geflüchtete

  12.05.2022 | 00:00 Uhr

Ehrenamtliche Lernpaten wollen Kindern und Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen helfen, die Schule zu meistern und ihren Weg zu gehen. Dabei arbeiten sie jetzt auch vermehrt mit Kindern, die zu uns geflüchtet sind.

Lernen helfen. Zukunft schenken!

Viele Kinder schaffen es trotz vorhandener Begabung nicht, in der Schule erfolgreich zu sein und ihren Weg zu gehen. Sie kommen aus problematischen Verhältnissen, aus bildungsfernen und benachteiligten Schichten, haben einen Migrationshintergrund, gesundheitliche Einschränkungen oder müssen andere schwierige Lebenslagen meistern. Um auch solchen Kindern die Chance auf einen erfolgreichen Schul- und Lebensweg zu ermöglichen, dafür gibt es die 'Lernpaten Saar'. 2015 wurde das Projekt gegründet.

Unter dem Motto „Lernen helfen, Zukunft schenken“ geht es darum, Kindern und Jugendlichen aus benachteiligten Familien und in schwierigen Lebenssituationen dabei zu helfen, ihre kognitiven, emotionalen und sozialen Kompetenzen zu stärken und ihre Bildungschancen zu erhöhen. Die Kinder sollen aber nicht nur Fakten für die Schule, sondern auch möglichst viel für und über das Leben lernen. Lernpaten sind daher keine Nachhilfelehrer. Vielmehr bieten sie Kindern, die sonst keine guten Startbedingungen im Leben haben, eine ganzheitliche Lebenshilfe.

Starthilfe in ein neues Leben

Seit Kriegsbeginn sind rund 5000 Geflüchtete aus der Ukraine zu uns ins Saarland gekommen, darunter viele Mütter mit ihren Kindern, die zum Teil noch schulpflichtig sind und jetzt bei uns in die Schule gehen sollen. Eines der Probleme dabei: die Sprachbarriere.

Ulrike Barth-Schuh war Lehrerin. Jetzt engagiert sie sich als ehrenamtliche Lernpatin an der Grundschule Saarbrücken Ost und bringt geflüchteten Kindern Deutsch bei. Innerhalb von vier Wochen haben zum Beispiel die Zwillinge Jana und Lana dadurch schon viel gelernt! Guten Tag, Auf Wiedersehen, Tiernamen, Farben und Zahlen - ihre Klassenlehrerin Stephanie Hotz freut sich über jeden Fortschritt.

Starthilfe in ein neues Leben
Audio [SR 1, (c) Marc-Andrée Kruppa, 12.05.2022, Länge: 01:36 Min.]
Starthilfe in ein neues Leben
Lernen helfen. Zukunft schenken - so lautet das Motto der "Lernpaten Saar". Ihr Ziel ist es, Kindern mit Schwächen und Schwierigkeiten einen Schulabschluss zu ermöglichen, damit sie ihre Zukunft bewältigen können. Die Lernpaten arbeiten dabei auch mit Kindern, die mit ihren Familien nach Deutschland geflohen sind. So wie Ulrike Barth-Schuh. Die ehemalige Lehrerin bringt derzeit aus der Ukraine geflüchteten Kindern Deutsch bei. SR 1 Reporter Marc-Andrée Kruppa hat sie besucht.

Lernpate werden

Mehr als 200 Lernpaten engagieren sich bereits im Saarland, vom Oberstufenschüler bis zum Rentner, eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Wer Interesse daran hat, auch Lernpate zu werden, kann sich bei der Landesarbeitsgemeinschaft "Pro Ehrenamt" melden.

Vor ihrem Einsatz erhalten die Lernpaten eine Schulung durch Fachleute. Dabei geht es um Lernmethodik, Gesprächsführung oder Rechtsfragen rund ums Kindeswohl. Sie lernen mit schwierigen Lebenssituationen umzugehen, entwicklungspsychologische Grundlagen und anderes mehr.

Weitere Informationen zu den
Lernpaten-Saar


Auch Thema am 12.05.2022 in der Sendung 'SR 1 - Die Morningshow'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja