Simone Hinnüber mit Ziegen (Foto: SR / Isabel Sonnabend)

Zu Besuch auf der Pferde-Ziegen-Alm in Nassweiler

  05.06.2020 | 14:31 Uhr

Kontakt mit Tieren tut der Seele gut. Das haben auch Simone Hinnüber und ihr Partner erfahren. Auf ihrer Pferde-Ziegen-Alm in Nassweiler lassen sie Kinder mit Problemen die Tiere pflegen. Und schon bald geht es beiden, Kind und Tier, besser.

Die Pferde-Ziegenalm hat eine ganz rührende Geschichte: Aus persönlichen Schicksalsschlägen heraus haben Simone Hinnüber und ihr Partner angefangen, sich Tiere anzuschaffen. Einen Esel, den niemand mehr wollte, alte, kranke Ziegen ... - solche Tiere finden jetzt ein zuhause auf ihrer Pferde-Ziegen-Alm in Großrosseln-Nassweiler. Mittlerweile leben hier etwa 70 Tiere: Esel, Hunde, Pferde, Ziegen usw.

Das Besondere dabei ist: Auch viele dieser Tiere haben einiges durchgemacht und werden jetzt auf der Alm wieder aufgepäppelt.

Zu Besuch auf der Pferde-Ziegenalm in Nassweiler
Audio
Zu Besuch auf der Pferde-Ziegenalm in Nassweiler
SR-Reporterin Isabelle Sonnabend hat Simone auf ihrer Alm schon am frühen Morgen besucht.

Gemeinsam gesunden

Dazu ist die Idee entstanden, dass Kinder und Jugendliche, die mit herausfordernden Geschichten und Lebensläufen zu kämpfen haben, sich dort ein Tier aussuchen und es pflegen dürfen, damit sie Verantwortung und Bindung lernen und selbst daran heilen können.

Pferde- und Ziegenalm (Foto: SR)

Spenden gesucht

Jüngstes Projekt: ein inklusiver Streichelzoo. Dafür werden noch Sachspenden gebraucht: Wer vielleicht Nägel, Schrauben oder einen Schubkarren übrig hat, kann sich an die Pferde-Ziegen-Alm in Großrosseln-Nassweiler wenden.


Auch Thema auf SR 1 am 05.06.2020 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja