Festplatz des Oktoberfestes in Merzig (Foto: SR/Marie Kribelbauer)

Oktoberfest in Merzig gestartet

  21.09.2020 | 07:35 Uhr

Vom 19. September bis 4. Oktober findet dieses Jahr das Merziger Oktoberfest statt. Länger als ursprünglich geplant und ohne Festzelt.

Bereits im Frühjahr wurde das größte Volksfest der Welt, das Münchner Oktoberfest, für dieses Jahr abgesagt. Das Risiko sei ,,schlicht und einfach zu groß", so Bayerns Ministerpräsident Markus Söder. Anders sieht es aber in Merzig aus. Dort ist am 19. September das traditionelle Oktoberfest gestartet und findet trotz Corona-Pandemie statt.

Erstes Wochenende beim Merziger Oktoberfest
Audio [SR 1, Marie Kribelbauer, 21.09.2020, Länge: 01:48 Min.]
Erstes Wochenende beim Merziger Oktoberfest
SR-Reporterin Marie Kribelbauer war beim Start des Festes dabei.

Bis zu 500 Personen, aber ohne Festzelt

Schunkelnde Menschen im Zelt und Gedränge am Bierstand wird es dieses Jahr aber nicht geben. Unter dem Motto ,,Oktoberfest mit Abstand anders'' wird das diesjährige Merziger Oktoberfest etwas anders aussehen. Das komplette Festgelände wird eingezäunt und mit separaten Ein- und Ausgängen versehen. So soll nachvollzogen werden, wie viele Menschen sich auf dem Gelände befinden. Bis zu 500 Personen dürfen sich nämlich gleichzeitig dort aufhalten. Auch der obligatorische Mund- und Nasenschutz muss während des Aufenthalts getragen werden. Ein Festzelt wird es dieses Jahr dagegen nicht geben.

Alkohol in Maßen

Oktoberfest in Merzig trotz Corona
Audio
Oktoberfest in Merzig trotz Corona

Zum Oktoberfest gehört natürlich die traditionelle Maß Bier. Die wird es in Merzig trotz aller Auflagen auch geben. In einem separaten Biergartenbereich können sich die Besucher mit einer Maß Bier und der typischen Weißwust stärken. Die Schausteller sind jedoch angehalten, darauf zu achten, dass der Alkohol nicht im Überfluss ausgeschenkt wird.

Besuch ohne Voranmeldung möglich

Jeder, der den Bereich betritt, muss sich anmelden: entweder per Smartphone über die eigens entwickelte App oder manuell vor Ort. So kann jederzeit festgestellt werden, wer zu welchem Zeitpunkt das Gelände besucht hat. Eine Online-Reservierung vorab ist nicht nötig. Damit es vor dem Eingangsbereich zu keinem Gedränge kommt, wurde der Bereich ebenfalls personalisiert. Mit Abstands-Markierungen auf dem Boden, Desinfektionsspender und Sicherheitskräften soll dem Infektionsgeschehen Einhalt geboten werden.

Mehr zum Thema

Wegen Corona-Pandemie
Zahlreiche Oktoberfeste im Saarland abgesagt
Lange haben Veranstalter und Organisatoren gehofft, doch es wird immer deutlicher: Zahlreiche Oktoberfeste können nicht oder zumindest nicht in der gewohnten Form stattfinden. Eine Übersicht über die bislang abgesagten Oktoberfeste.


Auch Thema auf SR 1 am 18.09.2020 in der Sendung 'Hallo Saarland'.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja