Nutri-Score (Foto: picture alliance/Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa)

Grünes Licht für den "Nutri-Score"

  06.11.2020 | 12:04 Uhr

Lebensmittel-Hersteller können ab November das Nutri-Score-Logo auf ihren Fertigprodukten platzieren. Die Farbskala wird ergänzt durch einen Buchstaben und soll Aufschluss darüber geben, wie gesund ein Lebensmittel ist.

Grünes Licht für den "Nutri-Score"
Audio
Grünes Licht für den "Nutri-Score"

Der "Nutri-Score" besteht aus fünf Buchstaben von "A" bis "E", wobei "A" mit der Farbe Grün hinterlegt ist und "E" mit der Farbe Rot. Lebensmittel, bei denen das "A" hervorgehoben ist, haben danach positive Nährwerte und eignen sich für einen gesunden Lebensstil und einen täglichen Verzehr. Lebensmittel, bei denen das rote "E" hervorgehoben ist, enthalten etwa Zucker und viele Fette.

Allerdings ist zu beachten: Wer sich ausschließlich von Lebensmitteln Kategorie A ernährt, isst noch lange nicht ausgewogen. Zu einer ausgewogenen Ernährung gehören nämlich viele unterschiedliche Lebensmittel im richtigen Verhältnis – am besten auch unverarbeitete wie frisches Gemüse, Obst oder Hülsenfrüchte.

Weitere Informationen

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja